Arbeit auf dem Prüfstand

  • Gute Idee. Bin auch gespannt.


    Vom Lesen und Nachlesen her machen viele ein Geheimnis drum - was ich nicht verstehe. Wir sind im Forum hier wo um den Austausch geht.

    Ist schon ein gutes Argument, was will man da sagen.


    Habe aber nix auf dem Prüfstand gemessen, sondern alles oldshool auf der Straße mit Stopuhr und EGT rausgefahren.

    Keine Ahnung wie Kurve jetzt aussieht, jedenfalls fährt der Bock jetzt spritzig im Gegensatz zur Serienschlaftablette...

    Setup im Anhang (mal sehen wann der erste meckert)

  • Interessante MAJ/MJ/PWJ Kombi. Das geht ja fast schon in Richtung VJ21 Bestückung mit 200/100.


    Die PWJ könnten bestimmt ne Ecke kleiner, meinst nicht?

    Federbeine, Federn usw. für RGV - RS 125/250 - TDR / TZR - RD - RG500 uvm. :backhand_index_pointing_right_medium_dark_skin_tone: wa@bts24.de

  • Am Prüfstand war ich noch nicht, vlt klappt dieses Jahr mal.


    Aprilia RS250

    23C SAPC

    Lufikasten Original

    Arrow alt 2teiliger gegenkonus

    Försterköpfe

    2Teilige Schieber (nicht förster)


    27,5 pj

    1.1 paj

    260/270 mj

    0.9 MAJ

    65/45 PWJ

    O-8 Stock

    Nadel mittig


    Damit lief die kiste bis ende 2018 und richtig gut.


    Zylinder und Block Original.

    Zylinder waren entgrated

  • Also die Numbers kommen.


    Bedüsung ist jetzt wie folgt.


    Linker Zylinder: Hd380 Pj 45 MAj0,7 Nadelclip eine Position unter der Mitte,lld30.

    Luftschraube 1umdr.Offen.


    Rechter Zylinder: HD 360 Pj35 MAj0,6 Nadelclip eine Position unter der Mitte,lld30. Luftschraube 1umdr. Offen.


    Das Nls ist noch aktiv und schließt bei 6300 umdr. Da sie sonst untenraus überfettet. (100% Tps)


    Zündkurve ist human, dazu folgt ein Bild, auch von der PV Kurve.


    Aktiv ist Zündkurve 2 und PV map 5


    Afr liegt im absoluten Safe Bereich um die 12-12,5. Mit Afr 13-13,5 (Kampfbedüsung) waren es sogar fast 72ps am Rad.


    Schöner Verlauf und vorallem wenig Drehzahl, so hält das ganze auch eine Weile.


    Edited 3 times, last by Zxmadx ().

  • Naja wird schon! :)


    Man könnte aber zumindestens ein paar Schlüsse ziehen. Ich würde mich freuen wenn du das mit uns teilst.


    @Henry

    Mit welchem Steuergerät fährst du das Setup?

    So.. hab gestern rum gekramt und nachfolgendes gefunden:


    Ein Vorbesitzer hat Anfang 2009 die Ignitech „SPARKER DC-CDI-P2“ Zündung gekauft und eingebaut und hat anscheinend mit den Zündkurven der verschiedenen Steuergeräte herumexperimentiert. Mehr Infos/Daten (wie Düsen etc.) hab ich nicht. Ich weiß auch nicht ob das auf einen Prüfstand überprüft wurde. Falls sich jemand fragt was aus den Bildern rausradiert wurde -> das war die Mailadresse des Vorbesitzers.


    Viell. könnts ihr was damit anfangen.


    lg

  • Interessante MAJ/MJ/PWJ Kombi. Das geht ja fast schon in Richtung VJ21 Bestückung mit 200/100.


    Die PWJ könnten bestimmt ne Ecke kleiner, meinst nicht?

    Also die PWJ sind mit EGT auf 620-650°C eingestellt - die sind jetzt wirklich extrem groß, war selber verwundert.

    Habe zur Sicherheit auch 2 unterschiedliche Messgeräte (Greisinger und Voltcraft) sowie 3 unterschiedliche Fühler verwendet - die Ergebnisse waren immer gleich.

    Das Vergasersetup zeigt auch wie übel spitz der Auspuff ist - Teillast sehr dünne Resonanzaufladung, Volllast extrem gute Aufladung.


    Aber wie schon mal erwähnt: die 2 PWJ (Schlauch+Wanne) beeinflussen sich gegenseitig (Drossel).

    Eventuell hätte ich bestimmt auch die PWJ in der Wanne weg lassen können und bloß die 0.7er im Schlauch fahren können - müsste ich mal ausmessen, könnte mir vorstellen das die Temp. sogar ähnlich ist.

  • Ich geh lieber den Weg die Leistung über mechanische Veränderungen zu generieren und das ganze mit einem recht soften Setting zu betreiben, als ein relativen Standardmotor mit scharfer Abstimmung. Belohnt wird man mit einem breiten Drehzahlband und einem Butter weichen Lauf.

    Absolut korrekt, aber wie definiert man einen relativen Standardmotor?


    Du veränderst in erster Linie das Porting, wenn du von mechanischen Änderungen sprichst?

  • Absolut korrekt, aber wie definiert man einen relativen Standardmotor?


    Du veränderst in erster Linie das Porting, wenn du von mechanischen Änderungen sprichst?

    Stock ist für mich Standard Kopf, unbearbeiteter Zylinder und unbearbeiteten Schieber mit normaler 0,5er Fußdichtung. Anbauteile jl, arrow Auspuff ect. Und modifizierter LuftfilterKasten und natürlich eine programmierbare Zündbox.


    Was ich geändert habe ist aufgelistet.


    Im Diagramm mal ein Zündkurvenvergleich bei 100% Tps. Die lila Kurve entspricht dem was ich rausgefahren habe. Wie angekündigt sehr smooth und gefahren mit 98er Super+, ohne weiteres kann man auch 95er tanken. . Also man sieht das der Motor weit weg von Kampfabstimmung ist und trotzdem performt.

  • Stock ist für mich Standard Kopf, unbearbeiteter Zylinder und unbearbeiteten Schieber mit normaler 0,5er Fußdichtung.


    Anbauteile jl, arrow auspuff ect. Und modifizierter LuftfilterKasten

    :thinking_face: Das sind deine Änderungen, oder gehört das noch zu Stock?

  • Henning bitte les dir den Beitrag #2 von mir durch, dort sind alle Modifikationen aufgeführt. Ich weiß nicht warum du jetzt auf dem relativ Standard aufhängst :) . Das kann sich jeder selbst zu recht legen. Für mich wiegesagt am Motor selbst nichts geändert, sonder nur Anbauteile drum rum.


    Egt lag bei 650°c auf der Rennstrecke wird es sicherlich 700°c werden, aber das ist kein Problem. Die Hitze ist im Auspuff und nicht am Kolben.


    Mich wundert es das noch keiner Stutzig geworden ist das trotz Sugaya Anlage die Leistung so früh da ist.