Zündkeil der Arrow auf dem Prüfstand

  • Ich hatte heute zusammen mit Roland Eb einen wunderschönen Dyno Day :freak es wurde der Unterschied Arrow und Original (Roland's Part), Arrow mit Keil, Arrow ohne Keil ausgemessen. Hier das Ergebnis:

    img-20210724-wa00083rkov.jpeg


    Die Blaue Kurve ist mit Originalzündung die Rote Kurve ist mit Keil der um ca. 6° richtung Frühzündung versetzt.


    RS-Fahrers Feststellung des massiven Pleulverschleißes, konnte auch bestätigt werden, der Detocounter ist garnicht hinterher gekommen 8o

    Im Messverlauf der Blauen kurve wurden 4 Detos (eher pre Detos) gezählt und im Messverlauf der Roten Kurve 120 Detos, der Motor hat sich dabei wie eine Flex mit trockenem Getriebe angehört.


    Damit kann der Keil an Motoren mit mehr Verdichtung als Serie nicht empfohlen werden :D


    Mein Setup für den Test:


    220H Zylinder mit erweiterten Nebenauslässen und vergrößertem Einlass

    2 Ring Meteor Kolben mit 5/100 Einbauspiel

    Rotax 223381 Zylinderkopf Quetschspalt 1,3mm 14:1 Verdichtung

    Auslasssteuerzeit 195° Überströmer Steuerzeit 127°

    Original Digitale CDI ohne Leistungsloch

    VHSB34 Vergaser HD 160 (heute 155 wegen Tiefdruck) Nadel K30 in tiefster Position, 40er LLD, 40er Gasschieber (Alles Serienbedüsung außer der K30 Nadel)

    Abstract Racing Ansaugschnorchel

    Ebay Kleinanzeigen Motorblock, für den Test mit Koyo auf Kurbelwelle und China IBB Lagern hergerichtet.

    Arrow ABE komplettanlage mit kurzem Flansch

    Nur was knattert und stinkt, mir Freude bringt :biggrin:

  • Hallo,


    interessant :daumenhoch

    Was ich mich bei so was immer frage: Und wenn man Verdichtung zurück nimmt und früher zündet? Also mit -6 Grad Keil die Verdichtung runter bis wieder nur ne Handvoll Detos auftritt.

    Kann mir vorstellen dass man damit machmal weiter kommt (?)


    Gruß J-C

    Schieber- , Getriebe- , Motorgehäuse- und Kurbelwellenkiller

  • Genau den gleichen Tipp habe ich heute auch von zxmadx bekommen: Verdichtung runter, Quetschspalt auf 0,8 verkleinern Quetschkante zum Kolben hin leicht aufgehend und sie läuft auch mit den 6°

    Nur was knattert und stinkt, mir Freude bringt :biggrin:

  • Und war schön auch noch deinen HightechBomber in live zu sehen :thumbup:


    Wae echt interessant wieviel die 6Grad ausmachen.


    Etwas weniger Verdichtung bei geringerem QS.....das würde mein neuer Kopf machen....etwas weniger als der VHM standart. (13.2:1 statt 13.7:1) Aber Quetschspalt knapp unter 1mm statt 1.4mm.


    Werde das aber erstmal nur mit 3Grad mehr Frühzündung fahren ;)

  • Warum sollte man mit so einem Keil arbeiten?

    Wer aus unerklärlichen Gründen Angst vor einer programmierbaren Zündung hat, kann das Polrad auch ohne Keil montieren und entsprechend drehen.


    Aber eine programmierbare Zündung ist viel effektiver. So kannst du im höchsten Drehzahlbereich die Zündung noch weiter zurück nehmen und bekommst mehr Überhang.


    Letztendlich nacht dich ein gutes Band schneller, nicht das letzte PS.


    6 Grad ist übrigens ein sehr großer Schritt.


    Ein Deto Counter der auf dem Prüfstand schon zählt, wird auf der Rennstrecke extrem viele Detos aufzeichnen.

    Larmoyant

  • Warum sollte man mit so einem Keil arbeiten?

    Wer aus unerklärlichen Gründen Angst vor einer programmierbaren Zündung hat, kann das Polrad auch ohne Keil montieren und entsprechend drehen.

    Um unter kontrollierten Bedingungen zu sehen und zu messen, was passiert.

    So unerklärlich ist meine Angst vor Zubehörzündungen garnicht.


    Dieser Vertex war vorher in dem Zylinder drin. Ich habe meine eingestellte Zündkurve nur bis 10.000 abgeblitzt und da war alles ok, ich habe das Pickup delay unterschätzt so das sie mit ca. 15°(und mehr) statt der gewünschten 8° bei 11.500 gezündet hat.


    Aus dem Diagramm lässt sich eine schöne Zündkuve ableiten, die ich im nächsten Schritt auf einem neuen Zündungsprüfstand bestehend aus Elektromotor, Schwungrad und Pickup an der Programmierbaren CDI genau einstellen werde.

    Nur was knattert und stinkt, mir Freude bringt :biggrin:

  • mein aktuelles Argument gegen was freiprogrammierbares ist, dass ich da nicht all zu viel testen versuchen usw will :)


    Mit dem Arrow Krümmer scheint sie nun auch deutlich freier zu drehen was mir erstmal reicht.


    Serienzündkurve funktioniert.....und da eh nur Aral 102 reinkommt, sollten 3 Grad gehen.

  • weiser entschluss

    die teile gehen beiden an die 38er-marke

    das sollte doch langen


    gruss stihl

  • Sind 6° nicht etwas arg brutal? Ich kann mich an ein Gespräch vor Jahren mit einem RGV/RS Spezialisten erinnern, der schon zum Thema "Langlöcher in den Pickups" bei der RGV von "ab 2° kanns gefährlich werden" sprach. Ich habs nie gemacht, daher keine Ahnung.