Fahwerksgeometrie RS250

  • sag ich ja auch, aber eine 250er darf doch nicht deutlich unhandlicher als eine RG500 sein.

    ok, auf der RG sitzt man nicht so extrem, trotz Stummel eher Sporttourer, aber Welten sind da ja nicht dazwischen wie zu einer Supermoto


    Aber jetzt ist es ja auch deutlich besser, bzgl. Feinschliff der Federrate bleib ich am Ball.


    Was auch objektiv zu Schrecksekunden geführt hat, war die 16 mm Bremspumpe mit 2x 320er Brembo. Hab dann zusätzlich noch überbremst.

    Und der nur ca 16 Grad Lenkeinschlag war für enge Kreisverkehre auch zu wenig.

    Hab jetzt auf 24 Grad erhöht und muss beim Abbiegen mit geringer Geschwindigkeit nicht mehr überlegen, ob das überhaupt geht.


    Ein echt fieses Gefühl, wenn man beim hastigen Einlenken plötzlich am Anschlag ist. Der Schreck hat mich deutlich an das üble Erlebnis meiner ersten Gespannfahrt erinnert :disappointed_face:


    Um das hier abzuschließen: das Mopped hatte wirklich extreme Eigenschaften am Anfang, ich war es nicht gewohnt und meine Hausstrecken haben enge Kurven.

    Kam halt viel zusammen.


    Es ist wie immer im Leben, einen eindeutig Schuldigen gibt es selten, es muss einfach passen...

    Edited once, last by maeckes ().

  • Von den 320er Scheiben würde ich erstmal eine abbauen.

    Viel zu hohe Bremsleistung und zuviel Gewicht bei einer 320er Doppelscheibe.

    Das wird nie gut.


    Gruß

    Stulle

  • Ich würde da nicht rumfummeln. Das bisschen Gewicht… Das geht schon, man muss das Ganze nur anständig abstimmen über Bremspumpe und Beläge. Schön wären natürlich 280/290-er Scheiben.

    Lenkeinschlag braucht man eigentlich nur beim langsam fahren - bei 45 Grad Schräglage sollte der Lenkwinkel praktisch 0 sein :freak


    BTW: Die 990-er KTM war auch handlicher als die 250-er RGV. Wusste gar nicht dass die Handlichkeit von der Größe der Kolben bestimmt wird :winking_face:


    Das-wird-schon-Gruß J-C

    Schieber- , Getriebe- , Motorgehäuse- und Kurbelwellenkiller

  • jede moderne 320er Scheibe ist leichter als die rennbetriebungeeigneten Blei-Eier Scheiben der 250er. So viel sei gesagt.


    Bremsleistung zu hoch? Lasse ich nur bedingt gelten. Mit kleinerer Pumpe dosiert sich das super.


    Bremsleistung bleibt brutal, ja, aber dosierbar. Also viel Reserve und keine verzogenen Scheiben.


    Ich würde alles auf Serie stellen und noch mal anfangen wenns nicht besser wird.


    Eine 250er fährt sich Serie immer wie ein Fahrrad im Vergleich zu ner 1000er.


    Reifen machen übrigens extrem viel aus. Ich hatte bei Bridgestones immer das Gefühl, dass ich umkippe. Viel subjektives Empfinden.

    ich kompensiere Appetit durch Leichtbau :aha:

  • Sorry, ich kann das nicht nachvollziehen, dass sich Deine 250ér im Gegensatz zur Gamma so träge und störrisch anfühlt.


    Meine 98ér RS fährt sich sehr angenehm und lässt sich spielerisch fahren.

    Die federt, dämpft und macht alles das so wie es sein soll.

    Meine MV hat ein noch besseres Fahrwerk, hat mehr Eigengewicht und lässt sich richtig scharf einlenken.

    Gut sei es drum...


    Ich gehe davon aus, das Deine RS richtig verstellt war ...knüppelhart etc..

    Mit Kombi wiege ich 92 KG...

    Ich fahre kein Moped auf der Straße mit vorne weniger als 2,3 bar und hinten 2,5 bar.

    Darunter ist mir das alles zu schwammig und gibt zu wenig Feedback...

    Ich mag nicht diese halb aufgeblasenen Reifen. Da rutscht und springt auch nix bei mir, weil vorne alles freigängig läuft.

    Warum hast Du ein Pendeln? Ist Dein Lenkkopflager rund, freigängig und nicht eingelaufen?

    Testen : Bei 90-120 Km/h aufrecht hinsetzten, freihändig und rechts mal ordentlich gegen den Lenkerenden klopfen und ein Pendeln

    provozieren... Beruhigt es sich selbstständig ...ist alles I.O. , ... nicht ist das Lenkkopflager hinüber.

    Vielleicht ist auch deine Gabel verdreht, verspannt oder krumm?

    ...nicht sauber aus distanziert..

    Ich würde die Gabel nicht weiter durchstecken. Muss auch in der Original Position ordentlich funktionieren..


    Grüße Mik


    ( Können auch gerne mal telefonieren..)

    ... und immer schön anhalten, vor dem Absteigen.....

  • wo steht hier was von pendeln?

    Ich gehe mal davon aus dass der Apparat noch etwas Feintuning braucht, ist schließlich Fahrwerksmäßig komplett umgebaut. Dass das nicht auf Anhieb perfekt funktioniert ist ja nun auch nicht außergewöhnlich.

    Jetzt einfach mal weichere Gabelfedern testen, oder halt wenigstens mal weniger Vorspannung mit ggf weniger Ölstand.

    Schieber- , Getriebe- , Motorgehäuse- und Kurbelwellenkiller

  • Stimmt, Wedeln war jetzt wieder möglich.... durch mehr Luftdruck..


    In dem Bock sind einfach die falschen Komponenten verbaut.

    Falsche Gabel + falsches Federbein? ( Anlenkhebel ? vielleicht auch noch )

    Der ist noch weit weg von einem Feintuning. Guck mal, das Du die originalen Komponenten wieder in

    die RS verbaut bekommst...

    Ich hab von den DUC´s die 900 ss , die 996 , die 999s gefahren...

    Dazu noch einige andere große V2´s Japanische , wie auch Aprilia oder Bimota...

    Wisst Ihr eigentlich wie so eine Ducati hämmert!

    So eine Gelumpe hat nix in einen zierlichen 250ér Fahrwerk zu suchen..

    Die sind doch für ganz andere Gewicht und Lastwechselreaktionen ausgelegt.


    Es muss keiner auf einem zierlichen Moped´chen Schrecksekunden bekommen und .....

    meinen " Zieh doch mal mehr am Kabel... vielleicht nen schlechten ängstlichen Tag gehabt...

    Da landest Du schneller im Graben, als Du gucken kannst..

    Dein inneres Warnsystem hat Dir ja schon berechtigt Alarm gegeben..


    Dein Bock ist absolut verbasteltet. Mach Dir die Original Komponenten rein und Du wirst Deine Freude dran haben.

    Das Fahrwerk meiner RS250 oder MV Agusta ist um WELTEN besser als das der alten Gamma.

    Obwohl ich die auch sehr leicht und entspannt fliegen lassen kann und da wurde einiges dran gemacht.


    Du musst zuerst die groben Fehler ausräumen.... dann kannst Du mit Feintuning anfangen.... :smiling_face_with_sunglasses: :love_you_gesture_medium_dark_skin_tone:


    So und nun Viel Spass mit dem Bock...


    :beer_mug: Grüße Mik

    ... und immer schön anhalten, vor dem Absteigen.....

  • Naja… der Gabel ist es doch egal wo sie eingebaut ist. Federn und Dämpfung müssen halt angepasst werden. Dito Federbein.

    Was aber elementar wichtig ist ist die Länge der Teile. Wenn das nicht passt dann passts halt nicht. Wobei ein paar mm wieder anders ausgeglichen werden können, zB vo/hi gleichzeitig oder über Vorspannung.


    Und nach allen Berichten die ich kennen ist die RS250 nicht ultrahandlich, sondern eher stabil ausgelegt. Dagegen anzubasteln würde lassen, am Ende funktioniert dann gar nix mehr.


    Du wirst kaum drumrum kommen ne Serien-RS mal genau mit dem Maßband zu vermessen. Das Handy hat auch nen schönen Winkelmesser, da kann man auch mal den Gabelwinkel messen (würde ich versuchen einmal alles ganz ausgefedert zu messen, dazu nochmal mit den aktuellen NF vo und hi).


    Nachtrag: Wenn die Italo-4T-Komponenten nichts in der zierlichen 250-er suchen haben dann vergleichst mal ne Mille/Duc… aus der Zeit mit der neueren RS250. Die haben da auch nur ins Regal gegriffen.


    Gruß J-C

    Schieber- , Getriebe- , Motorgehäuse- und Kurbelwellenkiller

  • also die dämpfung der showa gabeln die ich bisher in der hand hatte ist um Welten härter als die Seriendämpfung der Showa unserer 250er.


    Original ist ne 7,5er Feder drin.

    Ich fahr mit 80Kilo vorne 8er Öhlinsfedern und ne angepasste Dämpfung (mehr druckstufe aber eher im highspeed Bereich).


    Ich hab auch just 4 fun mal n cartridge aus ner sc57 fiireblade mit original rs250 Federn ausprobiert um zu sehen wie das fährt. -> bodenwellen gibt's hart ins handgelenk und es rührt vorne mangels dämpfung grausam. Beim harten bremsen geht die Gabeltrotzdemauf block weil die federn zu weich sind. . .

    Mit angepassten shims und 8er Feder ist das jetzt ziemlich perfekt.

  • Das Problem ist halt auch dass die Dämpferversteller (sind idR eher für lowspeed) überbewertet sind. Wenn die Kennlinie selbst nicht passt dann hilft das rumdrehen auch nix.

    Schieber- , Getriebe- , Motorgehäuse- und Kurbelwellenkiller