Arbeit auf dem Prüfstand

  • Zum Thema TM34SS abstimmen gibt es ein ganzes Topic im GSF.

    https://www.germanscooterforum…ic/10396-mikuni-tm-34-ss/?

    Die TM34SS sind die kompliziertesten Vergaser - es sind in der Vespaszene die meisten jetzt bei Keihin PWK oder Mikuni TM. Daher ist das Topic etwas in die Jahre gekommen. Ich finde es aber wegen der ganzen Setups die drinstehen interessant. Hier ein Link mit der Zusammenfassung:

    mikuni TM 34 SS
    www.germanscooterforum.de

    Was auffällt: Ohne die Solenoidgeschichte scheint sich auf Vespa das P0 Mischrohr durchzusetzen.

    Wer im Schlachthaus sitzt sollte nicht mit Schweinen werfen!

  • ...Das ist natürlich richtig. Grenzt aber stark an „Düpfelescheißerei“ :teacher1:

    Nachdem du ja immer alles besser weißt, muss man dann schon mal a Düpferlscheisser sein, wenn du ungenau wirst :winking_face: :face_with_tears_of_joy:

  • Es wurde auch kein Serienmaterial verheizt, sonder irgendeine Cup Maschine die 15 Jahre stand wieder flott gemacht. Der Motor und die Abstimmung war dabei mein Part.

  • Auch wenn ich persönlich aus dem Thema raus bin, interessiert es mich natürlich schon was du bei dem Hobel noch raus holst :daumenhoch


    Zum Threat selbst: Super Idee, aber so was hatten wir ja "früher" (Opa erzählt vom Krieg) immer wieder mal. Das ist aber immer daran gescheitert/im Sande verlaufen dass die Prüfstände unterschiedlich waren, dann wieder hahnebüchene Korrekturfaktoren angewendet wurden etcetc. Und natürlich ist es immer der fürs eigene Motorrad verwendete Prüfstand der nach unter streut und alle anderen zeigen eh zu viel an :hehehe:


    Was mich persönlich ebenfalls abturnt: Das Gedöns mit der "Hinterradleistung". Da wird "am Hinterrad gemessen" mit "Hinterradleistung" verwechselt etc. Davon abgesehen dass ICH (!) die hier "heilige" Hinterradleistung nicht unbedingt zielführend finde - wir wollen schließlich Motoren vergleichen und nicht Antriebsketten und Reifenkonstruktionen. Wobei mich wiederum die Messmethode der Motorleistung per Ausrollen auch nicht so recht überzeugt - dabei ist ja die Kette nicht unter Last (?)


    Ergo müssten alle am selben Prüfstand mit dem selben Wetter messen, dabei mittels Einheitskette und Einheitshinterrad die reine Hinterradleistung ermitteln. Obs dazu jemals kommen wird?

    Cool wäre es aber schon - ein Forumstreffen auf dem Leistungsprüfstand :daumenhoch

    Dazu könnte ich mich sogar hinreißen lassen wenns in Süd-D wäre. :cheers:


    Gruß J-C

    Schieber- , Getriebe- , Motorgehäuse- und Kurbelwellenkiller

  • Es ist nun mal so, dass das was auf der Rolle ankommt noch am wenigsten manipuliert werden kann. Zum Thema Kette kann ich nur sagen das der Unterschied von x-Ring Kette zur offenen Kette Richtung 0 geht. Es soll auch kein Vergleich zwischen den verschiedenen Prüfständen werden, sondern die Arbeit dahinter (so auch der Name des Themas).


    Um das zu zeigen werden wir bei Kamil eine Eingangsmessung machen in dem Trim wie er im letzten Rennen gestartet ist. Danach kommt die Maschine zu mir und wird optimiert und überprüft. Dann gehen wir ihr noch mal mit der ignitech und der Bedüsung bei.


    Zur Glaubwürdigkeit der Leistung haben die letzten Rennen von mir und der Rg 250 gezeigt wie gut die gemessenen 63ps am Rad in der Praxis nach vorne gehen. Ich konnte bei den 350er tz mithalten, nein sogar diese übertrumpfen. Daher bin ich auch von dem Ergebnis der Rgv 250 absolut überzeugt, das Ding wird derart Alarm und Spaß machen :)

  • Ich habe gedacht hier sollen auch andere ihre Sachen reinposten?


    Egal, legt los. Bin gespannt. Wobei man ehrlicherweise sagen muss dass andere mit bis an die Zähne getunten Maschinen fairerweise nicht mehr Serienklasse fahren. Ich persönlich ziehe für mich da die Grenze bei der Zündbox: Frei programmierbar = ab zu den PRs bitte.


    Gruß

    Schieber- , Getriebe- , Motorgehäuse- und Kurbelwellenkiller

  • Auf der Rennstrecke drehen die alle zwischen 12' und 13', ich find das eher moderat für die Leistung

    Icke dreh lt. DZM nur im 2. mal knapp über 12. In den höheren Gängen geht darüber einfach nix mehr vorwärts. Genaugenommen muss man von den Drehzahlen die das Cockpit anzeigt etwa 1000 U/min abziehen. Darum peakt meine bei 10.400 und fällt ab 10.600 stramm ab. Bei 11.500 sinds noch 35PS.


    So bin ich einen Tag später nach Assen gereist. Ich bin mir nicht sicher ob die Absolutwerte so 100%ig stimmen. Ein bissl mehr Leistung hatte sie schon mal. 2010.. bei Volkers Treffen aufm Prüfstand. ...bei 12°

  • Jorki,

    ich denke aber wenn der Auspuff richtig heiß ist dreht die ggf noch etwas weiter hoch. Irgendwie sieht die Spitze so etwas komisch aus. Bis 10k ganz gut, aber auf der letzten Schieberstufe kommt nimmer viel mehr :nixweiss:

    Hast du bearbeitete Schieber? Wenn du magst könntest meine mal probieren, liegen eh nur als Reserve rum.


    Edit zur Drehzahl: Meine Schaltdrehzahl ist ziemlich genau 12000 am DZM, das sind per Signalgenerator rund 11400. Darüber wirds auch bei mir zäh. Allerdings dreht sie auf der BAB dann doch nochmal bis knapp 12500, also rund 11800, bei den dann anliegenden 195kmh nach GPS müssen dann immer noch mindestens 50PS sein.

    Schieber- , Getriebe- , Motorgehäuse- und Kurbelwellenkiller

  • @ jorki... das ist aber nicht die Hinterradleistung, oder?

    In Kurven kann jeder schnell fahren, aber auf der Geraden... ja, da brauchst du Leistung!

  • Jorki,

    ich denke aber wenn der Auspuff richtig heiß ist dreht die ggf noch etwas weiter hoch. Irgendwie sieht die Spitze so etwas komisch aus. Bis 10k ganz gut, aber auf der letzten Schieberstufe kommt nimmer viel mehr :nixweiss:

    Hast du bearbeitete Schieber? Wenn du magst könntest meine mal probieren, liegen eh nur als Reserve rum.

    Auspuff müsste warm genug gewesen sein. Ok, die Ventilatoren haben die Birnen mitgekühlt. Aber ob das nun das Ergebnis ernsthaft beeinflusst :nixweiss:

    Sind unsere Schieber drin die in anderen Motoren genug Leistung freisetzen. An meinen Motoren kommt auf der letzten Schieberstufe nie besonders viel. Andererseit ist das kleine Plateau zwischen 9.400 und 10.500 doch gar nicht so unsexy. :aha: Und wenn ich sehe dass ich bei 9.000 schon über 50PS liege und Hennings stärkerer Motor noch darunter dann ist schon klar dass sein Mopped schneller geradeaus fährt; ich aber mit dem Seriengetriebe in Assen z.B. auf im 2. auf die Gegengeraden und im 3. auf S/Z hinaus erstmal Schub opfern müsste :nixweiss:


    @ jorki... das ist aber nicht die Hinterradleistung, oder?

    70PS wäre n bissl viel für n Motor mit na alten Arrow, Serienköpfe auf unbearbeiteten Zylindern, mit Serienairbox und Serienzündung. :nixweiss: