KW klemmt nach Montage des zweiten Zylinder

  • Kurzfassung:
    Unterer Zylinder lässt sich nur unter Spannung montieren.
    Fühlte sich so an, als müsste ich den Kolben in meine Richtung ziehen, um de Zylinder herunterdrücken zu können.
    Mit großer Vorsicht geht es auch dann, aber die KW bewegt sich kein mm.

    Gehen wir mal vom großmöglichsten grobmotorischen Blödsinn aus, den ich verzapft haben könnte.
    Sprich der oder die Stifte lagen nicht in der Nut des Gehäuses und ich hätte mit Gewalt das Gehäuse zugeknallt.
    Könnte ich die Welle so krumm ziehen das die Welle beim Versuch den zweiten Zylinder zu montieren festklemmt???

    Auch die Probeweise Montage ohne Passhülsen und Kolbenringe brachten nichts, genauso wenig wie ein Versuch mit einem anderen Zylinder.
    Ein Zylinder war schon drauf und die Welle konnte ich recht leicht am Wellenstumpf drehen.

    Hier mal Bilders. Hab ich nen Knick in der Pupille oder optische Täuschung?
    Ach ja die Welle ist neu, wurde von mir in die Eifel gebracht zwecks gutem Rundlauf und dann eingemottet.


    Edited 2 times, last by Dirk01 ().

  • Die Bilder funktionieren bei mir nicht

    wer nicht frägt bleibt dumm

  • Jetzt ja - und ja - sieht leider krumm aus..... Kannst nur ausbauen und reklamieren

    wer nicht frägt bleibt dumm

  • Das is ja extrem. Schau mal ob am pleul macken sind, dann is die garantiert runtergefallen

  • Hat die Post daraus eine Wurfsendung gemacht, sieht echt krumm aus

  • Kannst nur ausbauen und reklamieren

    Moin,

    ne da habe ich die Arschkarte.
    Gekauft Dez. 2017.
    Wie gesagt, hab dass Ding danach selbst in die Eifel gebracht und wieder abgeholt und ab unters Bett.
    Bin natürlich niemalsnie auf die Idee gekommen da irgendwas nochmal nachzuschauen.

    Wie auch immer.
    Neues Pleuel beiner RGV is suboptimal?
    Ist die Limaseite.

  • ich würde die Welle noch einmal richten und verschweißen. Ggf auch noch einmal auseinander Pressen.


    Ohne dich jetzt wirklich zu verurteilen, aber warum sehen Gehäuse und Dichtflächen so saumäßig aus, wenn man einen Motor neu macht?

  • ich würde die Welle noch einmal richten und verschweißen. Ggf auch noch einmal auseinander Pressen.



    Ohne dich zu verurteilen, richte du mal ein krummes Pleuel...

    Da lass ich doch lieber das Gehäuse dreckig

  • Recht haste. Ich reinige auch nur mit Bremsenreiniger und Waschbenzin. Den Motor sieht vor Zügen und Schläuchen keiner. Und wenn die Verkleidung drauf ist, erst recht nicht. Gehäuse wirklich putzen tue ich auch nur bei Motoren, die man hinterher auch sieht, also unverkleidete....