Motor zieht nicht nach Tausch der Schwimmernadelventile

  • Nabend Leute

    Hab bei der RG die Schwimmernnadelventile getauscht.
    Irgendwas hab ich wohl verbaselt. :nixweiss:

    Motor dreht nur noch mühselig bis ca. 9500. und fängt dann an sich zu schütteln (also ganz rau).
    Mit niedriger Drehzahl kann man fahren, aber auch da merkt man schon das der Motor nicht richtig will
    Aus 100km/h im 6ten is keine Beschleunigung möglich bei Vollgas.
    Choke macht es nur schlimmer.
    Chokekolben klemmen auch nicht.

    Nach dem Abstellen ist mir aufgefallen, dass der Auspuff unten rechts relativ kalt war.
    Die andern waren gleichmäßig heiß.
    Vergaser rechts unten bekommt Sprit.
    Schwimmerstand stimmt auch.
    Kerze ist recht neu und sieht auch unauffällig aus.
    Die anderen 3 Versager muss ich mir noch anschauen.

    Was könnte ich beim Wiedereinbau der Vergaser verbaselt haben?

    Gruß
    Dirk

    Edited once, last by Dirk01 ().

  • Moin

    Ich werd mal schauen, ob die Vergaserentlüftungschläuche noch an Ihrem Platz sind.
    Könnte ja auch faxen machen, wenn die nich sauber oben am Lufikasten liegen :nixweiss:

  • SAg mal sind das identische Ventile ? Hatte meine in der RD 500 getauscht und mir ist aufgefallen das die Länge unterschiedlich war. Schwimmerstand mal messen.

    Let it smoke
    Jogi

  • Schwimmerstand wäre ja richtig. Aber irgendwas muss verkehrt sein, sonst gings ja. Vielleicht mal den Benzinstand prüfen, vielleicht hängt das Ventil oder ist undicht und der Vergaser läuft über. Richtig zusammengebaut ist alles?

    Gruß,

    Georg

  • Hi.

    Wenn alle Nadelventile untereinander identisch waren und Du sie gleich eingebaut hast, liegt da nicht das Problem. Ablassschräubchen Schwimmerkammer mal rausdrehen und testen, ob da genug rauskommt.

    Das Blech, an dem man den Schwimmerstand einstellt, verstellt sich auch nicht von selber!


    Hast Du einen Zündfunken vorne rechts?? Unbedingt testen!

    ... und immer schön anhalten, vor dem Absteigen.....

  • Hi,

    es scheint so zu sein, dass ein Zylinder nicht läuft. Bei niedrigen Drehzahlen und Halbgas merkt man das nicht so richtig. Bei Vollgas fehlt die Leistung. Das macht der Motor nicht besonders lange mit. Achtung nicht so fahren. Ich vermute: zu hohen Füllstand in der Schwimmerkammer, Schwimmernadelventil nicht dicht oder hängt. Der Zylinder ist sicherlich zu fett. Nachdem der Fehler abgestellt ist auf jeden Fall die Zündkerze tauschen.

    Viel Glück

  • Nabend Leute
    Danke ich werde dann mal schauen.

    Nachdem der Fehler abgestellt ist auf jeden Fall die Zündkerze tauschen.

    Kerzen waren (fast) neu. Ne defekte Iridiumkerze (egal wie nass die war) hatte ich noch nicht.

    SAg mal sind das identische Ventile ? Hatte meine in der RD 500 getauscht und mir ist aufgefallen das die Länge unterschiedlich war. Schwimmerstand mal messen.

    Die neuen Schwimmernadelventile hab ich von Topham.

    Alle vier auf 17mm.

    Ablassschräubchen Schwimmerkammer mal rausdrehen und testen, ob da genug rauskommt.

    Hab ich gemacht. Kam Sprit raus, aber ob genug?Zündfunke..
    Das die die Kerze\ Stecker\Kabel einen wech bekommen haben, zufällig beim Ventiltausch
    is ja eher unwahrscheinlich.
    Moped lief ja vorher.

    Richtig zusammengebaut ist alles?

    ?? Schwimmerkammern kann ja nicht vertauschen.. glaub ich.

    --------------------



    Bin malgespannt, ob der Tausch überhaupt was gebracht hat.

    Wirklich verschlissen sahen die nicht aus.

    Edited once, last by Dirk01 ().

  • Dirk, nicht schreiben, schrauben!

    Was könnte ich beim Wiedereinbau der Vergaser verbaselt haben?

    Ist hier ein Technikforum, kein Esoterik-Ding wo man in Glaskugeln schaut. :face_with_tongue:


    Kann ja alles mögliche sein... Luftzufuhr, Spritzufuhr, Vergaserschieber, Seilzug ausgehangen usw.


    Letztendlich scheint nach deiner Beschreibung ja ein Zylinder nicht mitzumachen (deshalb keine Leistung und der unrunde Lauf).

    Ob nun zu viel Sprit oder kein Sprit oder kein Zündfunke... musst du schrauben.

    In Kurven kann jeder schnell fahren, aber auf der Geraden... ja, da brauchst du Leistung!

  • Schau mal nach den Kleinigkeiten. Die 500er kenne ich nicht. Kann da aber von nem Erlebnis mit der RS berichten. Hatte den Tank bestimmt 20/ 30 mal runter und nie auf was spezielles geachtet. Hat immer funktioniert. 2020 BnB ich fahre 4 Kurven und der Ofen (RS250) geht besser denn je. In Kurve 5 keine Gasannahme mehr. Bin dann ausgerollt, habe mich hinter den Reifen verschanzt und dann kam mit in den Sinn: gestern war der Tank runter. Einmal unter selbigen geschaut und gesehen das da was nicht stimmt. Also 3 Finger drunter geschoben und plötzlich hatte sie wieder Bock :winking_face: