Red Rose 50 Startprobleme

  • Gude!


    Vorab; ich bin erst seit knapp einem Monat im Besitz meines ersten Mopeds (Aprilia Red Rose, Bj 89, Minarelli RV3 AP). Deshalb verzeiht die Unwissenheit.


    Ich hab den Hobel seit Anfang März und mache sie seitdem wieder schick. Nachdem ich die verbastelte Elektronik gerichtet habe steh ich jetzt vor folgendem Problem: sie will nicht anspringen.


    Sprit ist drin, läuft auch in den frisch gereinigten Vergaser (Flachschieber Dellorto SHA 14/12). Der Anlasser leihert sich einen ab, Motor dreht, Lämpchen der Neutral-Gang-Anzeige leuchtet normal (somit sind Spannungseinbruch / Batteriedefekt ausgeschlossen).


    Kerze ist neu, sieht unterm Licht der Garage leicht bräunlich aus. Kupplungsschalter / Schalter am Seitenständer gibt es keinen der das anspringen verhindern könnte.


    So langsam aber sicher bin ich mit meinem Latein am Ende. Nen freundlichen Händler gibt's bei mir in der Ecke leider nicht nur ein paar Halsabschneider (45€ für einen Benzinhahn...), der sich das ganze ansehen könnte, deshalb hoffe ich dass mir hier jemand die Wort wörtlich zündende Idee beisteuern kann. :aha:


    Ich hoffe, ich habe alles aufgelistet was nötig ist. Beim Aprilia Vertragshändler ein paar Kilometer weiter habe ich auch schon angefragt, der guckt sich das Moped nicht ohne deutsche BE an, die italienische Zulassung interessiert ihn leider nicht...


    LG

    Red Rose Driver (bzw. Stehenlasser)

  • Hallo und willkommen!


    Sehr schön. Das war mein 1. moped vor vielen Wintern. Mit einem 80ger Häfen drin. Mit der hab ich das 1. mal auf 2 Rädern die 100er Marke geknackt.... herrliche Zeit war das :herz:


    so genug geschwelgt.....


    1. Bist du sicher dass die Elektronik passt und du einen Funken hast?! Hast du das überpüft!?-> Zündkerze raus aus Zylinder. Kerzenstecker drauf und das Kerzengewinde mit Masse verbinden und kicken! Dabei darfs nicht so hell sind in der Werkstatt/Garage, sonst sieht man den Funken schlecht....


    2. Hat die einen Not-Aus-Schalter?


    3. Choke gezogen (event. mal mit Startspray nachhelfen) -> aber nur mit einem Funken


    Der Aprilia Händler will sie nicht anschauen nur weil sie keine deutsche Zulassung hat. Was isn das für Idiot.... :domino: . Das kann doch dem egal sein.... find ich ziemlich mies..... Aber diese alte Technik sollte ein jeder gute (event. ältere) KFZ-Mechaniker drauf haben. Is kein Hexenwerk....


    Drück dir die Daumen.


    lg Marco

  • Der Aprilia Händler will sie nicht anschauen nur weil sie keine deutsche Zulassung hat. Was isn das für Idiot.... :domino: . Das kann doch dem egal sein.... find ich ziemlich mies.....

    Den würde ich auch auf die schwarze Liste setzen, was ist das den für ein Geschäftsgebaren :mecker:

  • Moin,


    wenn du schreibst, dass du die "verbastelte Elektronik" gerichtet hast und sie nun nicht anspringt, liegt die Vermutung nahe, dass das mit dem Richten nicht so gut geklappt hat. Was war denn verbastelt und was hast du dran gerichtet? So arg viel ist an dem Motor ja nicht dran. Lichtmaschine, CDI, Zündspule, Kerze. Hat das Ding einen Kickstarter? Ist das alter oder frischer Sprit?

  • ja also checken ob das Gerät Zündfunken und frischen Sprit bekommt. Wird die Zündkerze nach der Leierei feucht oder gar richtig nass? Vll einfach nur abgesoffen?
    Ist die Batterie richtig geladen? Nach längerer Standzeit und schwacher Batterie reicht die Drehzahl des Estarters oft nicht aus, dann musst du versuchern die Möhre anzuschieben. Oft sind die Schleifer des Estarters auch schon ziemlich platt und der Motor zieht nichtmehr richtig kräftig durch.. daher auf jedenfall mal versuchen die Karre anzuschieben.


    Gruß

  • Danke für eure Antworten schonmal. Ja die Elektronik passt definitiv, wenn ich es geschafft habe den Sicherungskasten an meinem Ford Escort selbst instand zu setzen, denke ich, dass ich die falsch angesteckt Kabel mit Hilfe vom Schaltplan auch wieder richtig zuordnen konnte, checke ich aber auch nochmal. Ich versuch der Übersicht halber das ganze mal in Stichpunkten durchzugehen


    -Batterie ist neu und voll geladen.

    -Kickstarter gibt's bei dem Moped keinen (ärgerlicherweise)

    -Anlasser hab ich geprüft, der rückt aus, dreht den Motor, Kohlen sind in Ordnung.

    -Flüssigkeiten sind frisch und erneuert

    -Zündkerze ist Rehbraun, weder nass noch feucht, diese war beim Einbau neu

    -Abgesoffen klingt sie für mich jetzt nicht, bin aber kein Experte für italienische Motorenakkustik :winking_face:


    Thema Elektronik: die Kabel waren falsch angeschlossen und das Starterrelais war durchgegammelt, das Kabel vom Relais auf den Anlasser brauchte auch einen neuen Kabelschuh.


    Thematik anschieben: zig mal den Berg hoch geschoben, zig mal runter rollen lassen (ca 20km/h) und jedes mal das gleiche Ergebnis. Ich lege beim Rollen den Gang ein, Motor dreht an und geht wieder aus (auskuppeln, Gas geben etc. habe ich alles schon getestet).


    Das Verhalten tritt sowohl mit Choke als auch ohne auf.


    Ich bin nicht ungeübt was das Schrauben betrifft, man sagt ja nicht ohne Grund "fährste mitm Ford fort, kommste mitm Zug wieder". Eben deswegen ist mir das auch alles schleierhaft. Das Zündungsplöppen ist gut hörbar. Bilder reiche ich morgen gerne nach, Moped steht beim Schwiegervater in der Garage und ich bin im Dienst bis in die Nacht, aber dann werde ich auch nochmal nach dem Zündfunken schauen.


    Danke schonmal vorab für eure Hilfe!


    Zu dem Händler muss ich noch anmerken dass selbst auf mehrfache Anfrage bei der Service-Hotline die Ausstellung deutscher Papiere durch den Hersteller verweigert wird. Aprilia möchte ein Gutachten über eine Einzelabnahme vom TÜV vorgelegt bekommen (dieses ersetzt ironischerweise die BE), um mir eine Betriebserlaubnis auszustellen, da sie das Format der Rahmennummer nicht akzeptiert weil es keine 17-stellige VIN ist wie heute üblich.



    Es grüßt

    Der Red Rose Stehenlasser.

  • Dann werde ich wohl nochmal den Vergaser zerlegen... Ich bin davon ausgegangen das wenn die Kerze den entsprechenden Braunton hat, das Gemisch stimmt. :ooops:

  • Definiere "Zündungsplöppen" klingt fast nach nem Fresser....