Mein neues Getriebe aus Österreich

  • Da ich in einem anderen Thema danach gefragt wurde, ein paar Stichpunkte zum Getriebe aus Österreich:


    Nachdem meine Bekannten, die schon eine RG hatten, alle mit GHN-Getriebe herumfahren, was ja nicht mehr produziert wird, war die Verfügbarkeit einer Alternative für mich der Knackpunkt, ob ich mich überhaupt an eine Gamma herantraue, die noch ein Seriengetriebe hat, zumal allererste, schlechteste Ausführung von 1985.

    Im Web finden sich zwei Optionen: Nova Racing und classic-tech.at.


    Das Getriebe von nova racing ist zwar billiger und hat eine Abstufung, die näher am GHN-Getriebe liegt, aber die Beschreibung auf der homepage von nova racing ist recht dürftig. Habe gehört, dass das Getriebe aus England keinen Kickstarter und keinen Ölpumpenantrieb hat. Ob das stimmt, weiß ich nicht.


    Ich mag ja auch die Engländer, aber durch den Brexit ist es schwierig geworden. Wir haben letztes Jahr ein eBike in England bestellt, wegen des Brexits hat es drei Monate beim Zoll gelegen. Das hat den Ausschlag gegeben, über ein Produkt aus England gar nicht nachzudenken.


    Herr Slancar von Classic-Tech reagierte auf meine eMail prompt und freundlich, schnell hatte ich die Teile in der Hand.


    Da ich RG-Neuling bin, weiß ich gar nicht, woran die Original-Getriebe im Einzelfall genau kaputtgegangen sind. Ich zeige einfach mal die Unterschiede:




  • besten Dank für die Info und den neuen Beitrag.

    Bin schon gespannt auf dein Feedback zum Getriebe.

  • Hi Maeckes,

    bin auch mal gespannt auf Dein Feedback und Deine Erfahrung mit dem neuen Getriebe.

    Über die Ausführungen und Gestaltung wird sich ja ein Spezialist im vorein Gedanken gemacht haben.

    Ich bin kein Fachmann bzgl. Getriebe Neugestaltung und Ausführung. Habe aber schon einige Motoren in der Hand gehabt.

    Bin aber auch schon sowohl, das normale , das verstärkte und das GHN-Getriebe in meinen Gamms gefahren.

    Das Thema ist trotzdem sehr interessant und ich hätte auch Interesse an einer Alternative zum GHN-Getriebe.

    Zu Deinen genannten Unterschieden, stelle ich mir die Frage:


    ? Filigranere Verzahnung wirklich ein Vorteil? Ist diese nicht empfindlicher, projiziert mehr Fläche und somit auch mehr Reibung?.

    Die alte Kontur ist sehr geläufig, wird oft eingesetzt, warum nicht dabei bleiben?

    => wird man sehen, testen... vielleicht eine gute Sache.


    Saubere Hinterschneidung der Klauen. Das ist ein Muss, wurde bereits bei den Updates verwendet und bringt nur Vorteile!


    ... Stabilere Flanken... Diese sind mir aber schon ein Ticken zu Stabil. Die Flankenstärke hätte ich verdoppelt, aber das ist schon Faktor 2,5..

    Aber lag das Hauptproblem nicht eher in der Anzahl und Ausführung der Mitnehmer/Klauen?

    Original sind es 3 Klauen. Das GHN hatte schon 5 Klauen. Sind das jetzt hier auch weiterhin 3 Klauen geblieben?


    Bin wie gesagt kein Fachmann und freue mich auf Deine Erfahrungen..


    Viele Grüße Mik

    ... und immer schön anhalten, vor dem Absteigen.....

  • Ich habe das Getriebe in zwei meiner RGs verbaut sowie ein Nova ein einer anderen RG. Nova lässt sich sehr weich schalten und sehr sauber, das Slancar ist da ein bisschen rauer, wobei ich sagen muss ich habe noch recht wenig Km auf den Slancar Getriebe, werde Ende April für 3 Tage in Brünn sein dann sollte ich ein besseres Feedback geben können wie sich das Getriebe auf den Rennstrecke schlägt.

    GrMike

  • Ich bin mehr als zufrieden mit dem slancar. Hab mittlerweile knapp 2000km drauf gebrummt. Hoch und runter schalten ohne kupplung, kein Problem. Im gesamten ist es sehr kurz übersetzt. Mir passt das prima, wer mehr in Richtung original gehen möchte, braucht nur vorn ein 17er Ritzel zu montieren.

  • Hi Mik,

    zu Punkt 1 müsste ein Maschinenbauer was sagen, ich frage mal einen...

    Zur Hinterschneidung: Korrekt, die Updates hatten das auch, aber ich habe halt kein Update-Getriebe :winking_face:


    Flanken: Als Baustatiker sage ich: Viel Material hält viel. Wenn Druck auf die Klauen kommt, werden diese Bereiche auf Biegung beansprucht und da ist diese Breite sehr förderlich. Was stört Dich? Die Ästhetik oder die 27 Gramm Mehrgewicht? :grinning_face_with_big_eyes:


    Klauen: Mein Fehler, vergessen! Ja, es gibt je 5 Mitnehmer pro Zahnrad.


    LG Frank

  • Ich habe das Getriebe in zwei meiner RGs verbaut sowie ein Nova ein einer anderen RG. Nova lässt sich sehr weich schalten....

    GrMike

    Und : Stimmt die Info, dass das nova keinen Kickstarter hat?

  • Meins hat einen.

  • Moin,


    ich kämpfe gerade bei Einbau des Getriebes mit einem blöden Detail, welches im Werkstatt-Handbuch nicht beschrieben ist. Der Einbau der Kickstarter-Feder will nicht recht gelingen.


    Wenn ich nicht ausnahmsweise beim Zerlegen unaufmerksam war: Zwischen dem weißen Plastikteil, welches die Spiralfeder in Stellung hält und der Trägerplatte des Kassettengetriebes waren zwei Anlaufscheiben, eine mit etwas kleinerem Aussendurchmesser und dicker, eine mit größerem Aussendurchmesser, die recht dünn ist. Montiere ich die beide genau wieder so, rutsch mir die erste Windung mit dem Haken immer von der Plastikhülse in den Spalt.


    Kann ja auch sein, dass das falsch montiert war, die Sicherungsbleche unter den M6er Muttern der Trägerplatte fehlten auch. Das Getriebe war also schon mal auf.


    Im Handbuch wird nichts zu den Scheiben gesagt, auch auf den Bildern sieht man keine Scheiben.

    Danke für einen schnellen Tipp, wie das richtig wäre.

    LG Frank

  • Also bei der 250-er ist das mit dem Kickstarter auch Gefrickel wenns mans nicht wöchentlich umbaut.

    Ich setze die Welle immer ein und ziehe dann mit dem provisorisch aufgesetzten Kickstarter die Feder auf bis die Sache korrekt sitzt.


    Gruß J-C

    Schieber- , Getriebe- , Motorgehäuse- und Kurbelwellenkiller