Welche Öle in eine Adler MB 250?



  • Es geht um beide: Das 2T- und das Getriebe-Öl.
    Hat da jemand eventuell einen wertvollen Hinweis?

    Es existieren wohl Gerüchte, dass es in modernen Ölen Zusätze geben soll, die Bronze- oder Messing-Lagerkäfige angreifen können.

    Mehr weiß ich über diese Gerüchte aber nicht.

    Das Leben ist viel zu kurz, um keine Gamma zu fahren

    Edited once, last by jolly ().

  • jolly

    Changed the title of the thread from “Welches Öle in eine Adler MB 250?” to “Welche Öle in eine Adler MB 250?”.
  • Hallo,

    Buntmetallkorrosion wird von EP-Zusätzen in Getriebeöl verursacht. Es gibt Synchrongetriebe, die aus diesem Grund mit ATF befüllt werden müssen. Was schreibt denn der Hersteller vor? Wenn Motoröl gewünscht ist, dann kann man Motul Transoil verwenden. Und als Zweitaktöl ein mineralisches Öl. Das ist besser, als alles, was es vor 65 Jahren gab. In der Bundeswehrmaico habe ich auch das billigste Zweitaktöl verwendet.

    Brigitte

  • Hi


    Das mit den Buntmetallen betrifft Getriebeöle für Hypoidgetriebe und GL5.

  • Ich denke mal, dass die Herstellervorschrift 66 Jahre später obsolet ist.
    Es geht ja um die modernen Schmiermittel, die man heute auch bekommt.

    Ich kenne die damaligen Empfehlungen aber auch nicht.
    Und, ehrlich gesagt, wäre es ja schon schön, wenn das gute Stück
    die Segnungen der modernen Stoffe auch genießen könnte :)

    Das Leben ist viel zu kurz, um keine Gamma zu fahren

  • Moin, ich kenne einen Adler Besitzer und er sagte mit für das Getriebe einfaches SAE30 Motoröl (Rasenmäher) nehmen. Gruss Martin

    Mitglied im Vorstand, Registrar und GT 750 Typreferent im Suzuki Wasserbüffelclub

  • Hallo in die Runde,


    Bin ja neu


    Hab auch eine ADLER MB 250 mit 16ps und eine MB250 mit 18 PS bei dieser wurde der Motor neu gemacht.

    Nun stellt sich mir die Frage welches 2 Takt Öl am besten ist und welches Mischverhältnis ADLER gibt ja 1:25 an

    Im Getriebe soll ganzjährig SAE 20 unlegiert gefahren werden wenn nur im Sommer kann auch SAE 30 unlegiert gefahren werden.


    LG

  • Hallo, ich besitze und fahre zwei DKW Motorräder aus den 50er Jahren und nutze ein vollsynthetisches 2 taktöl und für das Getriebe unlegiertes 30er Öl. Pleuellager oben ist eine Bronzebuchse und im Getriebe ist auch eine Welle in einer Bronzebuchse gelagert. Funktioniert tadellos Mischung habe ich von 1:25 auf 1:40 abgemagert.Heutige Öle sind wohl bei weitem besser als in den 50er Jahren.

  • Hallo,


    Ich habe eben mit 2 Takter keine Erfahrung. Hatte mit 15 eine Mobylette und mit 16 dann eine Honda MBX 80 aber diese hatte getrenntschmirung.

    Bei der ADLER war es so da war alles total verkrustet und die Gleitlager wie auch Kurbelwelle eben auch und total zerfressen.

    Das Getriebe war wie neu genauso Zylinder und Kolben alles Original 19500km gelaufen. Was natürlich früher für 2 t Öl gefahren wurde kann ich nicht sagen. Ältere Leute 80+ habe gesagt das früher die Tankstellen oft nur normales Motoröl ins Gemisch getan haben da günstiger.


    LG