Hohe temperatur bei 11,5 cc Zylinderkopf

  • Ich habe heute mit einem 11,5 cc Zylinderkopf vom Grüni gespielt.


    Gemessen an meiner RS125


    Original:
    Verdichtung 12,5:1
    Kompression: 7,5 Bar


    Mit Grünis Kopf:


    Verdichtung ca. 14,3:1
    Kompression: 10,5 Bar


    Das Problem. Mit dem Tuningkopf wird sie sau heiß, ich habe nach 1,5 Kilometern schon 80° und bin immer zwischem 88 und 92°, innerorts muss ich mit mindestens 6000 rpm fahren damit die Wasserpumpe die Karre unter 90° hält, heißer wird sie aber auch bei vollgas nicht.


    Nach nur 20km Probefahrt hat es mir sämtliche ablagerungen vom Kolben gebrannt.


    Kolbenbild Vorher ca. 2000 Km mit Originalkopf:



    Kolbenbild Nach 20 Km mit 11,5cc Tuningkopf



    Kann es sein das sie mit dem Kopf in allen Lebenslagen zu mager läuft un deshalb zu heiß wird?
    Oder ist das normal, so dass das Thermostat entfernt werden muss. In dem Fall lass ich den wieder verbauten Originalkopf drinn.
    Am Kerzenbild konnte eine tendenz zu mager festgestellt werden Ansprechverhalten war super, Leistung war gut.

    Nur was knattert und stinkt, mir Freude bringt :biggrin:

  • So, nach 20 weiteren Kilometern mit dem alten Kopf bildet sich auch wieder ein Spülbild auf dem Kolbenboden.


    Ich habe jetzt das Thermostat entfernt, den Tuningkopf wieder montiert, das Gemisch im mittleren Bereich fetter gestellt und jetzt ist die Temperatur um 10°C tiefer. Bei vollgas mit Höchstgeschwindigkeit 76°C, Maximal hatte ich 82°C


    Das Thermostat selbst funktioniert einwandfrei.


    Sieht aus als müsse ich neu abstimmen.
    Ganz schön gierig mein Motor, ich bin beim alten Kopf schon bei einer 125er Haupdtüse gewesen.
    Ich werde das ganze aus reiner Neugier mit einem VHSB 34 abstimmen und zurückbauen wenn's mich nicht glücklich macht.

    Nur was knattert und stinkt, mir Freude bringt :biggrin:

  • Das sind aber schon hohe Wassertemperaturen, bei den Rennsport 2T's bewegen sich die Wassertemperaturen zwischen 50-65° vielleicht auch Mal 70°, drüber hinaus fällt schon die Leistung ab. Was für Quetschkante hast du den rausgemessen original und Grüni Kopf?

  • Tunen macht den Motor auch heisser . Und höher verdichten erst recht. Bist du echt davon ausgegangen, dein Vergaser Setup nicht anzufetten??
    Eventuell musst du auch dein Kühlsystem verbessern und auch eine andere Zündkerze verbauen.

  • Den Quetschspalt hab ich nicht gemessen. Der Kolben steht 1.3 mm unter der Oberkante vom Zylinder. original bleibt mein 1,5mm Lötzinn unberührt, mit Grünis Kopf habe ich den QS nicht genessen.


    Der Kopf ragt nicht in den Zylinder herein also kann der QS nicht kleiner als 1,3mm sein(es sei denn die Wölbung vom Kolben ist stärker ausgeprägt als die des Kopfes).
    Ich habe nur das Verdichtungsverhältnis mit Öl nach Handbuch ausgelitert.


    Ich bin tatsächlich nicht davon ausgegangen das der Motor massiv abmagert :kopfklatsch: . Laut Beschreibung sollte der Kopf "Plug and Play" ohne Anpassung der Bedüsung passen (naja zumindest mit dem angegebenen QS den ich nicht gemessen hab)


    Wie sich ein Vergasersetup bei erhöhter Verdichtung verhält wusste ich bis heute nicht :nixweiss:. Die kostenlos verfügbare Lektüre über 2 Takter und deren Potentialsteigerung die ich habe, ist relativ alt. Da wird ab 165° KW Auslassöffnung und 13:1 bereits von einem reinrassigen Rennmotor gesprochen.


    Die, von mir erwartete, verringerte Maximaldrehzahl ist eingetreten und das gesteigerte Drehmoment war auch deutlich zu spüren, nur wusste ich nicht das er abmagert, hab hier im Forum einen Beitrag gefunden der behauptet das sogar magerer bedüst werden soll, der Kommentar wurde aber auch torpediert.


    Als Nächstes wird das Komplette Spektrum vom Standgas bis zur Vollast abgestimmt. Danach werde ich die Tatsächliche Wassertemperatur am Kopf feststellen.
    Meinem gesamten original Kombiinstrument traue ich so weit wie ich ein Klavier schneißen kann :mecker:. Der Tacho glaubt an 165 Km/h (GPS meint 150), der Drehzahlmesser denkt ich drehe bis 13.000 (eigenbau Drehzahlmesser ist da einer anderer Meinung, die sich auch mit dem Leistungsdiagramm vom Originalmotor deckt) also bin ich auch bei Temperatur skeptisch da ich diese Temperaturen auch Original mit Thermostat habe.


    Nach 18 Jahren und 44.000 Km kann schon einiges an gut wärmeisolierenden Schmand im Kühler kleben, aber das lässt sich messen.

    Nur was knattert und stinkt, mir Freude bringt :biggrin:

  • Du machst das schon gut, dran bleiben :dafür:

    Federbeine, Federn usw. für RGV - RS 125/250 - TDR / TZR - RD - RG500 uvm. :backhand_index_pointing_right_medium_dark_skin_tone: wa@bts24.de

  • Vlt idt dein Kühler wirklich nicht mehr der beste und verkalkt / korrodiert.
    bei den aktuellen Temperaturen solltest du eigentlich um 60° Kühlwasser haben :nixweiss:


    Das Kolbenbild mit Tuning Kopf sieht doch okay aus :dafür:
    Das mit original-Kopf wirkt dagegen etwas fett :nixweiss:

  • Korrekt entlüftet?
    Meine Temperatur liegt bei 50grad