[gelöst] Ruckeln bei Gaswegnahme/Schiebebetrieb

  • Moin,


    Frage an die Vergaserexperten:
    Unter Last läuft meine RS sehr gut, Kerzenbild ist rehbraun, einwandfreie Gasannahme und ruckelfreie Beschleunigung. Soweit so gut.


    Rolle ich aber im Schiebebtrieb (auf Ampel zu, z.B.), dann ruckelt sie sehr stark.


    Standgasdrehzahl bei warmem Motor ca. 1.200U/min, fällt auch sauber ab, wenn man Kupplung zieht und Gas zu macht.


    Dennoch ist doch hier irgendwas nicht korrekt.


    Standgas zu mager/fett ?


    Ideen ?

    LG
    B.

    Edited once, last by Bartimaus ().

  • Welche Gasgriffstellung , 1/3 1/2. oder geschlossen , welche Drehzahl?

  • Schiebebetrieb heißt normalerweise zu. Zumindest da wo ich herkomme.

  • Quote

    Original von kub
    Schiebebetrieb heißt normalerweise zu. Zumindest da wo ich herkomme.


    :biggrin: Genau das hab ich mir auch gedacht...

    Federbeine, Federn usw. für RGV - RS 125/250 - TDR / TZR - RD - RG500 uvm. :backhand_index_pointing_right_medium_dark_skin_tone: wa@bts24.de

  • Ich tippe mal zu fett.......dreh mal an der Co-Schraube auf mager.

  • Quote

    Original von rge200863
    Welche Gasgriffstellung , 1/3 1/2. oder geschlossen , welche Drehzahl?


    Gas = Geschlossen, Drehzahl fallend < 7.000U/min.


    Die Gemischschraube habe ich auch im Verdacht... werde ich mal testen

    LG
    B.

  • Quote

    Original von 0separator
    Kette kaputt!


    Äh...nö

    LG
    B.

  • Sorry , habe es gelesen aber im Kopf nicht richtig verarbeitet :nixweiss: und gleich kommen die :teacher: :shock:


    Darauf :cheers:


    Ade :red_heart:

  • Quote

    Original von YPVS
    Ich tippe mal zu fett.......dreh mal an der Co-Schraube auf mager.


    Denke, das wird es sein, da im Standgas bei warmem Motor eine kleine Abgaswolke erkennbar ist.
    Auch beim anfahren will sensibelst mit Kupplung und Drehzahl gespielt werden


    Muss jetzt erstmal den Tank etwas leerfahren, sonst läuft mir die Suppe im gekippten Zustand über den Überlauf raus.


    Die CO-Schraube ist bei dem Flachschieber (VHST28CD) membranseitig. Somit eindrehen = magerer.... korrekt ?

    LG
    B.

    Edited once, last by Bartimaus ().