RGV VJ21 vs VJ22

  • Moin,


    ich hab etwas zum Thema gesucht, aber nichts gefunden. Daher der neue Thread.


    Und zwar interessieren mich die Unterschiede der frühen RGVs zu denen der jüngeren.

    Fragen:

    - Passen die Zylinder vom Lochstich untereinander?

    - Unterscheidet sich die Kurbelwelle nur in der Lichtmaschinenwange? Sprich könnte man eine VJ22 Welle in deinen VJ21 Block einbauen (mit angepasster Zündung)

    - Was für weitere Unterschiede haben die Motoren?

    - Sind Rahmen & Schwinge identisch?

    - Passt ein VJ22 Motor Plug&Play in eine VJ21?


    Gruß & Dank

    Tim

    Wer im Schlachthaus sitzt sollte nicht mit Schweinen werfen!

  • Der Rahmen der21´er ist da wo die Querstrebe für die Auslasssteuerung befestigt wird, breiter.

    Heckrahmen ist anders konstruiert,

    Getriebeausgangswelle ist anders, Zylinder ist am Fuß anders geformt. 22´er Motor in eine 21,er macht in meinen Augen nur Sinn, wenn man die Elektronik mit anpasst.

  • :teacher1:


    Ich stürze nur im äußersten Notfall.

  • Danke euch!!


    Klein Hacker: Es geht um den Aufbau eines Trackbikes. Da würde eh eine Ignitech reinkommen und der originale Kabelbaum rausfliegen.

    Wer im Schlachthaus sitzt sollte nicht mit Schweinen werfen!

  • Also ich denke mal Rahmen, Schwinge, Federbeinanlenkung. Ist aber aktuell nur ein Gedankenspiel & nicht akut.

    Wer im Schlachthaus sitzt sollte nicht mit Schweinen werfen!

  • Ich habe das damals 1995 gemacht- passt alles - mein Gedankengang damals war : das Gewicht ist geringer vom 89er chassi - nur die jollymoto von der 91 musste ich etwas biegen - hatte dann aber auch gepasst… was mir aber dann keinen spaß machte war die Sitzposition - die ist bei der vj21a und 1,8m Körpergröße bescheiden… nach einer Saison im seriensport bin ich wieder auf die vj22b umgestiegen - und ohne viel zu tun 10 Plätze weiter vorne

  • Was genau meinst du mit "bescheiden"?

    Federbeine, Federn usw. für RGV - RS 125/250 - TDR / TZR - RD - RG500 uvm. :backhand_index_pointing_right_medium_dark_skin_tone: wa@bts24.de

  • Ich hatte um etwas mehr bodenfreiheit zu haben auch die Fußrasten etwas zurück versetzt - was dazu geführt hat das mein beinschluss zu eng war und ich nach einem Tank bei voller Fahrt Krämpfe in den Beinen bekommen hatte… kurz um bei 1.80 sollte man besser eine vj22 fahren - sicherlich kann man auch den Alu heckrahmen der vj21 an den unteren stützten verlängern ist aber auch aufwendiger da der eben geschweißt und nicht geschraubt ist - es ist eben immer die Frage was man mit dem Moped machen will

  • Interessant. Ich hatte schon diverse VJ21 und VJ22, fahre seit einigen Jahren nur noch die 21. Allerdings nur auf der Strasse. Ich hatte im direkten Vergleich immer den Eindruck, bei der VJ22 mehr "auf" dem Mopped zu sitzen und bei der 21er mehr "im" Mopped. Habe allerdings nie irgendwelche Maße verglichen.

    Federbeine, Federn usw. für RGV - RS 125/250 - TDR / TZR - RD - RG500 uvm. :backhand_index_pointing_right_medium_dark_skin_tone: wa@bts24.de