Arrow anlagen

  • Hi, da gibts glaub schon einige Themen dazu, z.B.


    http://www.zweitakt-forum.de/t…hp?threadid=16032695&sid=


    Von Arrow selbst gibt es wohl nur noch eine Anlage neu (hatte mal email Kontakt zu denen weil ich wissen wollte von wann meine Anlage ist).


    Ich hab die Anlage auf dem linken Bild selbst verbaut, ist verlegt wie die originale Anlage und hat meiner Meinung nach einen spürbaren Leistungszuwachs obenraus und dreht locker bis 12k Umdrehungen mit gutem Vorschub, alles andere bei der RS ist Serie.


    Habe oft gelesen, dass die Arrow Challenge (gekreuzte Birnen?!) nur in Verbindung mit anderem "Tuning" gut funktioniert.

  • Ich würde keine Challenge nehmen.
    Entweder die "alte" für Midrange oder was anderes (Jolly, JL...) für mehr Spitze. Die Challenge-Arrow ist prinzipiell weder noch. "Gut" geht die wohl wirklich nur mit einem angepassten Setup drumrum.

    Schieber- , Getriebe- , Motorgehäuse- und Kurbelwellenkiller

  • Die alte Arrow mit 3-Loch Verschraubung an den Dämpfern ist
    die gutmütigste Anlage und perfekt geeignet um damit auf der
    Strasse zu fahren.


    Find ich auf jeden Fall.

  • Auf der Straße fährt sichs am besten (und stressfreiesten) mit ner Serienanlage. Gerne katlos.
    Finde ich auf jeden Fall :D


    Ich finde sogar dass sich die alte Arrow wunderbar auf der Rennstrecke fährt :daumenhoch

    Schieber- , Getriebe- , Motorgehäuse- und Kurbelwellenkiller

  • Die Alte hat keine gekreuzte Birnen und ist mit 3 Löchern mit dem End-Tüten verbunden.
    Bei dieser hatte ich das Problem, dass die bei höherer Schräglage schleift.
    Für die Straße ok - ist aber Geschmackssache.


    Die Neuere hat nur 2 Schrauben für die ESD's - ist leckageanfälliger.

  • Im Aprilia-Cup 98 war nur die Arrow zugelassen, 99 auch andere und etliche haben sich die Jolly angetan, ich auch. Aber es hatte keine von beiden wirkliche Vorteile gegenueber der anderen.