Posts by racerlupo

    Zum einfachen aufrecht erhalten der Zulasung sicher die komfortabelste Lösung, bei Abnahmen von Umbauten wegen Eintragungen hilft es halt nicht.

    Bei der Werkstatt wird fast durchweg keine Abgasmessung bei kritischen Fahrzeugen gemacht, die wollen sich nicht ihr Messgerät versauen, die Messzellen sind da schnell beleidigt und kosten nicht gerade wenig, da wird immer getrixt und eine passende Messung aus der Schublade gezaubert. Die Abgasmessung wird ja vor der Prüfer da ist, vorab gemacht.

    Das war schon immer so, auch beim Auto, hatte mit aufgeblasene Motoren ohne Kat diesbezüglich nie Probleme, aber wehe da ist eine farbige Fahrwerksfeder verbaut.

    Die Dimo war meine erste Nachbauverkleidung an einer RGV (1993). Passform sehr gut, Anschlüsse an den "Frontrahmen " für den Scheinwerfer gab es nie. Konnte man auch so fahren, die Verkleidung ist am Geweih befestigt und unten. Es sei denn, Du willst nachts fahren :winking_face: . Mit der Abnahme gab es nie Theater. Papiere dabei? Der Mann heißt Dieter Molitor.

    Eine DIMO Verkleidung ist eingetragen und war auch bis zuletzt bestand.

    Als ich die Kanzel bestellt habe, hatte ich mit Herrn Molitor wegen der Befestigung des Scheinwerfers gesprochen, damals meinter er, dass das ein großer Akt sei die Haltepunkte an die Kanzel zu bekommen.

    Meine bisherige Dimo Kanzel hatte ja auch solche Haltepunkte, die Buchsen hab ich ja auch, nur wie bkomme ich die jetzt an die Kanzel.

    Das Ausrichten und Laminieren werde ich schon hinbekommen, nur welches Material soll man da verwenden, welches ist die richtige Wahl, Epoxid oder Polyester?

    Und ja, ich möchte auch im Dunkeln fahren können.

    Diese Woche hab ich gefühlte hundert mal bei Dimo angerufen, keiner geht ran.

    Hallo,


    möchte meiner VJ22B ein neues Gewand zu verpassen.

    Habe da noch eine DIMO Kanzel die zwar die Öffnung für den originalen Scheinwerfer hat, aber keine Befestigungspunkte dafür, weiter sind noch keinerlei Bohrungen vorhanden.

    Die Buchsen habe ich, aber wie pappt man diese an die Kanzel, die gehören mit Matten und Harz irgendwie an die Kanzel laminiert.


    Jetzt wollte ich einfach bei Dimo anrufen und fragen, aber anscheinend keiner zuhause.

    Dass es den Laden nicht mehr gibt hab ich niergens erfahren können, weiß jemand etwas darüber?

    Bei der Mobittelefonnummer die auf der DIMO Seite angegeben ist, geht jemand anderes ran, der mit Dimo nichts zu tun hat.


    Oder jemand weiß wie man die Buchsen richtig an die Kanzel bekommt.

    Das Erste was man wohl wissen sollte ist, aus welchem Harz diese Verkleidungen bestehen, Polyester oder Epoxid.

    Weiter müsste ich ein paar kleinere Schäden am bestehenden Dimo Unterteil beseitigen, bräuchte da Tips wie das ordentlich erledigt werden kann.

    Die aktuelle Jolly wird befestigt wie die originale, das ist ja auch gut so. Keine Schwingungen unten an der Rahmenquerstrebe unten... Risse und so. Die ESD hängen frei, die hinteren Aufnahmen entfallen.


    https://www.jl-exhausts.com/su…ymoto-exhausts-8895-p.asp


    In meiner VJ21 steckt eine 92er Schwinge. Habe eine alte Jolly, die passt ohne irgendwas, anschrauben, fertig. Und eine alte 3-Loch Arrow GP Style, die war mal für eine Aprilia RS250. Die habe ich unten nicht befestigt, nur an den ESD.

    Ob die 92er anderst ist weiß ich nicht, aber die 93er ist an der entsprechenden Stelle gut 1cm breiter als die 91er.

    Wie sich das nun auf recht- links , oder nur auf eine Seite auswirkt, hab ich bisher nicht gemessen.

    Auspuff mit der Aufhängung links außen an der Fußraste befestigt, streift es trotzdem, mit etwas Gummi dazwischen geht es zwar, aber Dämpfer und Schwinge schauen dann mit der Zeit nicht mehr so toll aus.

    Also, der Retail Preis für die Jolly Moto VJ21 in stainless liegt bei 890,- Euro inkl. Steuer.


    Man kann auch die ganz normale JL ohne die Haltelaschen ordern und die dann selbst anschweissen (lassen). So werd ichs machen.

    Wie schaut jetzt die Anlage aus?

    Meine alte Anlage, 90er Jahre Modell, hat zwei Aufhängungslaschen für die originalen Befefestigungspunkte an den Fußrasten, sonst nichts, die Dämper werden nicht am Rahmen gehalten.

    Rechts wäre eine Befestigung möglich, links eher nicht, da der Dämpfer 8cm vor dem originalen Befestigungspunkt endet, also sehr tief sitzt, ist dies an der neuen Anlage auch so?

    Meine VJ21 hat eine 93er Schwinge verbaut, der linke Dämpfer musste um 11 mm nach außen verlegt werden, um nicht mit der Schwinge zu kolidieren, wenn der Stinger so verlegt ist dass beide Dämpfer gleich positioniert sind, so könnten auch beide Dämfer ohne Verlegung an den originalen Befestigungspunkte gestützt werden.