Kurbewellenlager zu heiß geworden

  • falsches KW Lagerspiel und unter Spannung eingebaut.


    Dann gehen die ein

    ich kompensiere Appetit durch Leichtbau :aha:

  • Verbaut waren C4, das Passt. Kann ein zu enges Axialspiel der Kurbelwelle gewesen sein, eine heftig unrund laufende Kurbelwelle, ein Fremdkörperschaden. Oder ein noch gut straffer Lagersitz der Kurbelwelle auf der Kupplungsseite und bei der Montage den Motorblock einfach kalt mit den Schrauben zusammengezogen ohne den abschließenden entspannungsschlag auf den Lagerinnenring zu geben, damit die Kurbelwelle wieder schön leichtgängig dreht. Edit: Du kannst ja Mal die Breite der Kurbelwelle messen vieleicht wurde die Schlampig verpresst, aber das hätte Spätestens beim Vermessen für den Zusammenbau auffallen müssen

    Nur was knattert und stinkt, mir Freude bringt :biggrin:

    Edited once, last by el bodo es loco ().

  • Was bedeuten die einerodierten Zahlen in dem Kurbelgehäuse? Haben meine Gehäuse auch.


    Ich tippe auch auf verspanntes Lager, evtl auch noch Vorschaden durch angekockelten Käfig beim erhitzen.

    Weit draußen in den unerforschten Einöden eines total aus der Mode gekommenen Ausläufers des westlichen Spiralarms der Galaxis leuchtet unbeachtet eine kleine gelbe Sonne. :smiling_face_with_smiling_eyes:

  • Die einerodierten Zahlen , das die Gehäuse Nummerngleich sind und zusammen passen :winking_face:

  • Da hat der Vorbesitzer die Lager wohl mit dem Hammer eingebaut und den Käfig beschädigt. Wenn die Kugeln nicht mehr richtig distanziert sind und aneinader reiben, wirds Lager-Feuer. Hoffe alles Andere ist noch unbeschädigt, viel Erfolg bei der Reparatur!


    Lg