Probleme beim Einbau vom Hinterrad

  • Guten Abend,


    ich hatte zwecks neuer Bereifung nun das erste Mal die Reifen meiner neuen RGV demontiert (ist ein guter Neuaufbau vom Vorgänger gewesen). :)

    Nun gibt es Probleme beim Einbau vom Hinterrad und das Werkstatthandbuch ist nicht sonderlich hilfreich (in umgekehrter Reihenfolge zusammenbauen).


    Im Detail habe ich folgende Probleme:


    + Beim demontieren ist mir eine Hülse heruntergefallen und ich kann diese nicht mehr zuordnen (auf der Achse zwischen Schwinge und Rad ist es nicht passend)

    + auf der Seite der Bremsscheibe ist nicht mehr genug Platz um die Radfixierung mit Bremssattel zu montieren (hier fehlen nicht nur 3,4 mm...)


    Schaut mal auf die Bilder - vielleicht fehlt ja etwas auf...


    Fühlt sich beim Einbau wie eine zu enge Schwinge ^^


    Viele Grüße

  • Die lange Hülse kommt in den Kettenradträger!

    Die Distanz in deiner Hand dann nach aussen.

    Biete Schraubensätze aus VA für die Verkleidung der RGV250 - VJ22B an.


    Nehmt Kinderschänder statt Tierversuche!

  • Nabend...

    Das abgedrehte, lange Distanzstück ist an der falschen Position! ( 3. Bild).

    1.Ziehe den Kettenradträger aus der Felge .

    2.Steck das abgedrehte Distanzstück mit der schmaleren abgedrehten Seite in das Kettenradträgerlager rein (quasi von der anderen Seite, von rechts )

    Diese Hülse sitzt dann "mit in der Felge" kann man sagen.

    3.Das kurze Distanzstück ( 1. Bild) kommt mit der Großen Öffnung in den Wellendichtring im Kettenblattträger ( linke Seite ).

    4. Distanzstück auf der Bremsscheibenseite kann so bleiben.

    5.Steck die Achse, von der Bremsscheibenseite durchs Rad.

  • Hi,


    auf Bild 2 fehlt der Halter für die Bremszange, deshalb der große Abstand.

    Aber wenn du schon beim Radeinbau solche Probleme hast, kann ich dir nur raten mal die Ersatzteilliste von meiner HP runter zu laden, da sieht man gut wie die Teile zusammen gehören.


    Gruß

    Felix

    2Takte sind genug und Ventile gehören in die Reifen

  • Herzlichen Dank für die schnellen Rückmeldung.


    @ sachs-1976

    Wie lautet deine Homepage? :)


    Die Hülse mit dem Dichtring nehme ich also einfach raus (sitzt recht fest) und stecke diese umgekehrt in den Kettenradträger! :daumenhoch


    Ob beim Händler beim Reifenwechsel die Hülse herausgefallen ist und falsch herum eingesetzt wurde...?!? Die Räder mit Kettenradträger habe ich dort komplett abgegeben :kopfklatsch:

    Suzuki RGV 250 (1992) | Yamaha DT125 R (1998) | Simson S51B (1988) | Kreidler Florett RM (1976) | Herkules Prima 5S (1984)

  • Kann ich die Achse problemlos von der anderen Seite (Bremsscheibe) durchstecken? Original ist von der anderen Seite (Kettenrad), oder?

    Suzuki RGV 250 (1992) | Yamaha DT125 R (1998) | Simson S51B (1988) | Kreidler Florett RM (1976) | Herkules Prima 5S (1984)

  • So, bitteschön:


  • Wenn Räder zum Reifenhändler gegeben werden, sollten alle losen Teile Zuhause bleiben.

    Ausnahme sind ein paar Yamahafelgen mit Nadellager, da braucht man die Innenhülse zum wuchten.


    Gruß

    Stulle