RAVE Control. einstellbares Zusatzsteuergerät im Eigenbau

  • Hi zusammen,


    Ein RS Fahrer hat mich dies bezüglich um die Machbarkeit gefragt.


    Was ist geplant?
    Ich will ein Zusatzsteuergerät entwickeln, das das Originale RAVE Steuergerät ansteuert.
    An diesem Zusatzsteuergerät kann dann die Öffnungsdrehzahl der Auslasssteuerung individuell von 6.000-10.000 auf ca. 10 rpm genau eingestellt werden, und die Lästige "Reinigungsfunktion" im Standgas der Original Rave wird außer Kraft gesetzt.


    Wie siehts bis jetzt aus?
    Sehr gut, ich kann die RAVE Einheit mit einem kleinen Rechtecksignal von nur 5V ansteuern, jetzt weiß ich auch, das mein 7800er Steuergerät bei 8.100 rpm öffnet.


    Wie gehts weiter?
    Schaltung und Software werden jetzt "entwickelt" (Ist ne Arbeit von 2 Stunden, aber ich muss Teile bestellen, was dauert), und nach dem testen wird alles wieder zum nachbauen hier im ersten Post veröffentlicht.


    Bastelanleitung


    :teacher: Kapitel 1: den Computer fit für Arduino machen


    # Den Treiber (CH340G, CH340-341) für die bezahlbaren Chinesichen Arduino Kopien installieren:
    https://www.makershop.de/ch340-341-usb-installieren/


    # Die Software "Arduine IDE" runterladen und installieren:
    https://www.arduino.cc/en/main/software


    #Das Programm Arduino starten, den Reiter "Werkzeuge" anklicken, "Board" auswählen und den Wert auf "Arduino Nano" setzen.
    Danach im Reiter "Werkzeuge", unter "Prozessor" den "ATmega328P" auswählen und unter "Programmer" den "AVRISP mkII" auswählen



    # Wenn schon ein Adruino Nano Schreibtisch liegen hat (Link zum bestellen folgt weiter unten im Kapitel "Zusammenbau"), öffnet jetzt den Gerätemanger seines Computers, Erweitert die Ansicht "Anschlüsse COM und LPT" und steckt sein Arduino Nano in einen freien USB Port.


    Im Gerätemanager Erscheint jetzt neu "USB-SERIAL CH340 (COMxx)
    Den genauen "COM Port" merkt ihr euch oder Schreibt ihn auf.
    Dann wecheln wir wieder ins Programm Arduino, gehen im Reiter "Werkzeuge" auf "Port" und stellen diesen eben neu erschienenen COM Port ein.


    Tipp: zukünftig alle Arduinos nur noch an ein und dem selben USB Steckplatz mit dem PC verbinden


    :teacher: Kapitel 1.1: Arduino Software mit "Bibliotheken" aufrüsten


    #Das Programm Arduino starten, den Reiter "Sketch" auswählen,"Bibliotheken einbinden" wählen und auf "Bibliotheken Verwalten" klicken.
    Je nach Baujahr und Fitnesszustand des Rechners kann das jetzt ein paar Minuten dauern.


    # Im Bibliothekenverwalter lassen wir die Filter "Typ" und "Thema" auf dem Wert "Alle" stehen


    # Im Bibliothekenverwalter im Suchfeld den Wert "Freqmeasure" eingeben,
    die "FreqMeasure Built- in by Paul Stoffregen" auswählen und installieren.


    # bei der Gelegenheit gleich noch weitere Sinnvolle Bibliotheken installieren:
    *U8G2 Built-In By Olliver (braucht man für fetzige kleine OLED Grafikdisplays);


    *Adafruit Neopixel Built-in by Adafruit (LED Farbsterifen für den Schaltblitz aus einem anderen Thread)


    *Dallas Temperature Built-in by Miles Burton Tim Newsome...... ( Preiswerter Temperatursensor der die Kühlwassertemperatur meiner Husky misst)


    :teacher: Kapitel 2: einkaufen


    Arduino Nano


    https://rover.ebay.com/rover/1…id%3Dp2057872.m2749.l2649


    Optokoppler (der mit LR7843)


    https://www.ebay.de/itm/Arduin…ksid=p2060353.m2749.l2649


    LCD Display (LCD 1602 oder 16x2)


    https://www.ebay.de/itm/LCD-1602A-16x2-Zeichen-Display-Blau-Grün-HD44780-LCD1602-Arduino-Raspberry-Pi/112284224753?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&var=412699857831&_trksid=p2057872.m2749.l2649


    Kondensatoren (470µF, 50V)


    https://www.ebay.de/itm/Kondensator-470-µF-50V-low-ESR-1-STCK-Panasonic-FC-Serie/113153520384?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2057872.m2749.l2649


    Widerstände (im Sortiment)


    https://www.ebay.de/itm/Metall…a580c0:g:W4MAAOSwm8Na-Hp2


    Dioden (1N4007)


    https://www.ebay.de/itm/10-St-…188e15:g:LB4AAOSwhMFbUGOn


    Man kann auch alles bei Conrad, Reichelt ect.. in einem Zug kaufen. :smiling_face_with_sunglasses:


    :teacher: Kapitel 2.1: Zusammenlöten



    Nach dem zusammenlöten den Arduino und den Optokoppler mit Klarlack besprühen (nicht unbedingt in die USB Buchse des Arduino, die brauchen wir noch. Das Teil muss später auch bei Kondensierender Luftfeuchtigkeit funktionieren


    :teacher: Kapitel 3: Code Laden
    # Die Schaltung per USB an den Rechner anschließen, das Programm "Arduino" starten, "Datei" -> "Neu" auswählen,
    Alles im Textfeld rauslöschen, so das der Codebereich komplett leer ist,
    den Inhalt der "RAVE_Contol.txt" in das Codefeld kopieren und "Sketch"-> "Hochladen" auswählen.

  • Wenn du das dann noch an die 250er adaptierst,
    findet sich mit Sicherheit der ein oder andere
    Interessent. Der PV Controller PPV-RZ3 von Zeel
    liegt bei gut 100 Euro...

    Federbeine, Federn usw. für RGV - RS 125/250 - TDR / TZR - RD - RG500 uvm. :backhand_index_pointing_right_medium_dark_skin_tone: wa@bts24.de

  • Quote

    Original von Tante Käthe
    Wenn du das dann noch an die 250er adaptierst,
    findet sich mit Sicherheit der ein oder andere
    Interessent. Der PV Controller PPV-RZ3 von Zeel
    liegt bei gut 100 Euro...


    Theoretisch möglich, ich muss mich halt erst einlesen wie die PV der RS250 gebaut ist bzw. wie sie funktioniert und dann brauche ich einen Freiwilligen, weil ich keine 250er habe.

    Nur was knattert und stinkt, mir Freude bringt :biggrin:

  • So eine Steuerung lässt sich easy bauen über die Abnahme des RAVE Signals, dass von der Lima kommt.


    Das geht mit wenig Aufwand.


    Problem ist allerdings, dass es kaum Abnehmer gibt, die dafür Geld bezahlen wollen.


    Und in Anbetracht der Tatsache, dass die Funktion in einer programmierbaren Zündung schon verbaut ist, macht es kaum Sinn da Hirnschmalz reinzustecken.


    Die Elektronik muss im Übrigen eine niedrigere Haltespannung erzeugen, da der Solenoid sonst durchbrennt.
    Hab den ganzen Kram schon mal gebaut 😉


    Und der Reinigungsgang hat ja seinen Grund. Warum den nicht einbauen?


    Besser wäre sogar auf eine Servosteuerung umzubauen, damit man den Solenoid rauswerfen kann. Der saugt nämlich richtig Saft. Ohne Solenoid kann man auch Batteriezündung fahren, selbst auf der Strasse, und sich so den gesamten Zündrotor sparen und durch einen Alugeber ersetzen.

    ich kompensiere Appetit durch Leichtbau :aha:


  • Danke für den Input Manuel,


    # Abnehmer braucht es keine, ich veröffentliche nur die Baupläne, Materialkosten liegen bei 15-20€
    # Hirnschmalz stekt keiner drin, Hardware ist, wie du bereits geschrieben hast, wirklich Easy und der Softwarecode ist schon fertig da er aus vorhanden Fragmenten zusammengesetzt wurde und auch schon funktioniert , zumindest auf dem Schreibtisch.
    # Das Teil was ich baue, benötigte bis jetzt zwingend das Rave Steuergerät, es soll quasi zwischen RAVE Steuergerät und Lima geschalten werden, die RAVE Einheit macht dann weiterhin den DutyCycle um das Solenoid nicht zu überlasten.


    # Die Servosteuerung ist ne sau gute Idee :daumenhoch, die werde ich heute Abend gleich mit Implementieren, so kann sich jeder auch ohne Solenoid und Steuergerät eine voll funktionierende Auslasssteuerung mit einem kräftigen Modellbauservo basteln.


    #Der Grund der Reinigung liegt bei den Schonfahrern, mich stört das halt beim Anfahren mit wenig Drehzahl (ich bin vom 1Zyl. Viertakter verwöhnt, da lässt man bei 2000 rpm die Kupplung kommen und rollt gemütlich los) Da reinige ich den Schieber lieber von Hand, jedesmal wenn ich 2 Liter 2T Öl verbraucht habe.

    Nur was knattert und stinkt, mir Freude bringt :biggrin:

  • Hi ,
    ich finde die Elektronik echt als Teufelszeug aber kennt euch ja damit aus , könnte man bei der RGV250 folgende Daten abgreifen und auf einen USB Speichern , TPS bei Drehzahl , Öffnung der Solenoid bei Drehzahl , ginge sowas, evtl. Ansteuerung Auslass


    Gruß Ralf

  • Quote

    Original von rge200863
    Hi ,
    ich finde die Elektronik echt als Teufelszeug aber kennt euch ja damit aus , könnte man bei der RGV250 folgende Daten abgreifen und auf einen USB Speichern , TPS bei Drehzahl , Öffnung der Solenoid bei Drehzahl , ginge sowas, evtl. Ansteuerung Auslass


    Gruß Ralf


    All zuviel durchblick im Thema Software hab ich auch nicht.


    Das mit der RS 250/ RGV 250 muss erstmal warten, ich habe keine und weiß daher weder, was die Auslasssteuerumg macht ( nur auf/zu oder proportional), noch wie der Servomotor anzusteuern geht. Vermutlich ist die Ansteuerung der Servomotoren egal ob Suzuki RGV, Yamaha DT, Cagiva Mito ect... sogar identisch aber da muss ich mich erst belesen, wenn ja, könnte ich am Stellmotor meiner Mito experimentieren.


    Ich habe keinen Zeitplan ob und wann ich in der Richtung was mache. Daher kann ich auch nur bereits existierende Systeme empfehlen.


    @ Tante Käthe, meinst du mit "5V Servo" das der PV Stellmotor durch einen Lenkservo, aus dem Modellbau, pro zylinder ersetzt werden soll? Das wäre in der tat sehr einfach zu realisieren.


    Hier im Thread geht es erstmal mit der RS 125 weiter.

    Nur was knattert und stinkt, mir Freude bringt :biggrin:

    Edited once, last by el bodo es loco ().