Getriebeöl "Schaurohr"?

  • Moinsen,


    die RG500 hat ja zur Getriebeölkontrolle einen Stopfen im Kuplungsdeckel, den man bei senkrecht stehendem Mopped rausdrehen soll, wenn dann Öl kommt ist genug drin. Füllmenge soll ja normalerweise 800 ccm sein, ich habe aber wie hier irgendwo empfohlen wurde 900 ccm eingefüllt, d.h. bei jeder Kontrolle geht Öl verloren bis ich wieder nur die 800 drin habe.


    Meine Idee war jetzt, anstatt des Stopfens einen 90 Grad Winkel einzuschrauben und den nach oben zeigen zu lasssen und da einen Klarsichtschlauch mit Stopfen drauf zu machen. Dann kann man den Stopfen abziehen und der Pegel im Schlauch sollte etwa den Ölstand im Getriebe anzeigen.


    Hat das schonmal jemand gemacht und was für Zeug habt ihr dafür genommen, oder ist es eine total doofe Idee?


    Nachtrag, man könnte den Schlauch auch mit einen T-Stück mit dem Entlüftungsschlauch oben auf dem Getriebe verbinden, dann sieht man immer den aktuellen Ölstand. Was mir fehlt ist also so ein Anschluss zum Einschrauben, was nimmt man da?

    Gruß,

    Georg

    Edited once, last by georg_horn ().

  • Hallo Georg

    ..

    ich habe aber wie hier irgendwo empfohlen wurde 900 ccm eingefüllt, d.h. bei jeder Kontrolle geht Öl verloren bis ich wieder nur die 800 drin habe

    Wie lange lässt du denn die Schraube raus??
    Da gehen doch nur ein paar ml verloren.

    Gruß
    Dirk

  • Dirk, das stimmt schon. Man muss es aber auch immer machen, Schlüssel und Lappen holen, Schraube rausdrehen, Ölsabber wegwischen, Schraube reindrehen, während bei einem Schauglas ein Blick reicht.


    Brigitte, hab mittlerweile eine Idee bekommen, ein 90-Grad-Schmiernippel bei dem man den "Eingang" aufbohrt so dass die Kugel und Feder rausfallen, da kann man direkt einen Klarsichtschlauch aufstecken.

    Gruß,

    Georg

  • Georg, komfortabel geht anders.
    Das stimmt schon.
    Daher ist deine Idee mit dem Schlauch schon gut.

    Ich dreh die Schraube nichtmal ganz raus.
    Wenn nur noch ein paar Gewindegänge da sind läuft die Suppe ja schon.
    Da die Plörre eh nach 3000km gewechselt wird, kontrolliere vieleicht einmal zwischendurch.


    Gruß
    Dirk

  • Warum wollt ihr so viel Getriebeöl einfüllen, da trennt ja die Kupplung noch schlechter ?

  • Ich mach so 3/4 Liter rein beim GHN Getriebe.
    Da läuft auch Öl aus, wenn die Schraube raus ist.
    Der Level für die Inspektion wird wohl für 700ml sein oder es bleibt beim Ölwechsel noch reichlich drin? :nixweiss:

  • Diese Meßmethode kenne ich von Baumaschinen mit Stopfen bzw. Schraube. Der Ölstand ist korrekt wenn das Öl am unteren Gewinderand steht, läuft Öl raus ist zuviel drin , sieht man kein Öl am unteren Gewinderand , muss nachgefüllt werden.

  • Und, haben wir hier einen Trecker oder ein hochfeines Renngeraet? :winking_face:


    Oelmenge laut WHB ist 800ml, beim Oelwechsel 700ml da dann wohl ein Rest von 100ml im Getriebe bleibt. Irgendwo hier hatte ich aber eine Empfehlung gelesen, 900ml einzufuellen (nach dem Tausch des Getriebes, beim Wechseln werde ich dann 800 einfuellen).


    Und ja, die Kupplung trennt schlecht...

    Gruß,

    Georg