Membranblock ohne den GFK-Einsatz

  • Hat jemand schon einmal die NS 400 R ohne die Kunststoffeinsätze aus den Membranblöcken gefahren bzw. Erfahrungen damit.
    Wenn man die Dinger heraus nimmt, dann vergrößert sich der Einlass vor den Membranen ordentlich.
    Die Alu-Flansche der Einlassstutzen könnte man m.E. an die neue Einlassgröße (rechteckig) anpassen.


    Gruß Achim

    Gruß 8Rabe

  • Ganz ehrlich würde es mich wundern wenn Honda so was kunstvoll einbaut wenns genauso gut auch ohne geht :nixweiss:
    Und warum sollte man den Querschnitt klein (Vergaser) - groß (Stutzen) - klein (Membrane) anstreben?


    Gruß J-C

    Schieber- , Getriebe- , Motorgehäuse- und Kurbelwellenkiller

  • Es gibt ja 2 Takter, die ohne sogenannte stuffer serienmäßig laufen.


    Ist halt die Frage, ob die Strömungsgeschwindigkeit des Gasgemischs ohne stuffer derart abnimmt, dass es zu einem Leistungsverlust kommt.


    Meine Frage war ja nur, ob jemand damit bereits Erfahrungen gemacht hat.
    Es wäre ja auch zu Überlegen, die Bohrung vom stuffer ein wenig zu vergrößern.


    Da gibt es sicherlich Berechnungsprogramme- Vergaserquerschnitt / stuffer / Membranblockquerschnitt.


    Beim ersten Betrachten sieht das Ding halt wie eine Drosselung aus.

    Gruß 8Rabe

  • Bitte den Stuffer drin lassen, so lange der Eingangsdurchmesser nicht kleiner als der Vergaser ist passt das wunderbar. Und ja das Gas läuft so viel strömungsgünstiger und schneller durch die Membran. Ich garantiere dir ohne Stuffer und aufgefrästen Ansaugstutzen wirst du Leistung verlieren.

    Edited once, last by Zxmadx ().

  • Quote

    Original von Zxmadx
    Und ja das Gas läuft so viel strömungsgünstiger und schneller durch die Membran.


    Deshalb bauen sich mache Leute extra einen Reed Stuffer ein:

  • Das Leben ist viel zu kurz, um keine Gamma zu fahren