Vergasereinstellung Dt175mx Mikuni vm24ss

  • Moin Leute,

    ich habe mich hier bei euch mal angemeldet, weil ich gerade auch eine dt175mx wieder fit mache. Leider habe ich glaube ich den ein oder anderen Fehler gemacht und hoffe hier kann mir wer helfen.

    Also nun mal vom Anfang:

    ich hab den vergaser ausgebaut um ein Keyster Instandsetzungskit zu verbauen. Das hat alles soweit gut funktioniert. Ich habe den vergaser dann wieder eingebaut und auf einmal lief das Ding über. Also wieder ausgebaut und den Schwimmer eingestellt wie im Handbuch beschrieben. Dort steht 21mm Abstand Schwimmer höchste Stelle bis Dichtungsfläche. Alles bei auf dem Kopf stehenden Vergaser.

    Alles wieder eingebaut, Zack das Ding lief noch viel schlimmer über. Scheiße!!

    Ausgebaut und dann am Schwimmer rumgebogen, leider falsch gelesen. Man darf nur die Lasche, welche das Nadelventil berührt biegen nicht die Schwimmer selbst. Dann versucht alles wieder richtig zu biegen.

    Nun habe ich mich langsam herangetastet mit senfglasmethode und ausprobieren, ob der Vergaser bei der ausgewählten Einstellung überläuft. Passt soweit. Er läuft nicht mehr über.

    Nun meine erste Frage:

    Mich würde der Füllstand der Schwimmerkammer interessieren. Weiß den zufällig wer? Im Handbuch steht nichts und die vorgegebene Einstellung von 21mm (wie oben beschrieben) ist für die Tonne. Ich will nicht das es zu mager wird und mir der Motor verreckt.

    Sie läuft jetzt jedenfalls wieder. Startet nicht mehr auf den ersten Kick aber gut. Jetzt dreht sie manchmal einfach hoch, lässt sich nur noch durch den killschalter abstellen, wenn sie so hochdreht und dann geht sie aus. Ich blicke es gerade einfach nicht mehr.

    Wenn sie läuft, lässt sie sich gefühlt aber besser fahren. Stottert weniger, läuft runder und hat gefühlt mehr Power.

    ich hoffe ihr könnt mir helfen und habt Ideen, was ich ausprobieren kann. Vielleicht kommt auch wer aus der Nähe von Freiburg und hat Zeit und Lust für nen kleinen Vergaserworkshop gegen nen Kasten Bier oder so. Vielen dank malte :victory_hand_medium_dark_skin_tone:

  • Hallo Malte,


    die Vergaserkits von Keyster werden mal mehr und mal weniger gelobt, original oder von Mikuni-Topham ist besser. Wie ist der sonstige Zustand des Motors? "Dreht manchmal einfach hoch" könnten undichte Kurbelwellendichtringe sein. Wenn da ein Problem besteht, ist alle Abstimmung Makulatur.


    Wenn man so etwas Altes irgendwo herauszieht, dann ist das volle Programm nötig.


    Ich hatte 2 Jahre so ein Motorrad und erinnere mich an zerbrechliche Auspuffstehbolzen in M6, einen ausgerissenen Zylinderkopfstehbolzen, einen Kabelbruch am Lenkkopf und hohen Verbrauch bei mäßigen Fahrleistungen, besonders bei Gegenwind.


    Viel Erfolg


    Brigitte

  • Was war denn in dem Keyster Kit alles enthalten? Ich würde auch immer auf Mikuni Topham zurückgreifen.

    Federbeine, Federn usw. für RGV - RS 125/250 - TDR / TZR - RD - RG500 uvm. :backhand_index_pointing_right_medium_dark_skin_tone: wa@bts24.de

  • Füllstand der Schwimmerkammer

    Meistens soll man einen transparenten Schlauch an dem Ablauf unten an dem Kammerdeckel anschliessen, diesen nach oben halten und dann die Ablassschraube aufdrehen, Benzinhahn auf PRI. Der Sprit soll dann meist etwa auf der Höhe der Dichtfläche zwischen Vergaser und Kammerdeckel stehen, der genaue Wert ist aber manchmal auch ein paar mm drüber oder drunter.

    Gruß,

    Georg


    Fahrt so schnell ihr könnt, so lange ihr noch könnt!

    (Uli Peil im XJ-Forum)

  • Moin ihr alle,

    also bis auf den überlaufenden Vergaser, hat jetzt alles geklappt. Maschine läuft gut. Habe sie an ein Messgerät angeschlossen und der sehr nette Schrauber aus einer Werkstatt hier, hat mir dann alles erklärt. Mega der freundliche Typ. Ich werde jetzt noch mal die Schwimmernadel mit Sitz gehen die alte tauschen und dann die angegebene Höhe einstellen. Klappt das nicht besorge ich mir nen neuen Schwimmer. Ich melde mich dann und erzähle was funktioniert hat. Ich danke euch für eure Antworten bisher.

    Geht jetzt auf jeden Fall ganz gut ab die Moppe. 👍🏻

  • Interessant! Was für ein Messgerät?


    Ich habe mal das Abgasmessgerät an die RD 250 angeschlossen: 5000ppm HC, der zehnfache Wert eines Viertakters ohne Katalysator. Gebracht hat es nichts, aber danach mußte ich das Gerät reinigen.


    Brigitte

  • Na in ner Moppedwerkstatt ein Abgasmessgerät wo co usw. gemessen wird. Hat mir der nette Mann dort gemacht und seit dem läuft es. Sieht man auch aus nem Vergaservideo von MZ.

  • Mein letzter Besich beim TÜV hat an der TZR nen HC Wert von 11500 im Stand rausgehauen, die blaugenebelte Halle und die Gesichter, als ich mit "Alle Tests locker bestanden " rauskam, das war echt gut.... :face_with_tears_of_joy: