Endlich hab ich auch sowas....Aprilia RS125 MP

  • Quote

    Über das Thema Einlass hab ich hier gestern auch einen recht ausführlichen Beitrag gefunden....ein reiner, über den Kolben gesteuerter Schlitzeinlass, ist es ja aufgrund der beiden Kanäle die in die Überströmer verlaufen nicht. So wie ich das sehe wird oft das Hauptfenster Richtung KW erweitert.....

    Aber inwieweit steuerzeiten technisch angepasst wird?!

    ja, es ist eine kombination.

    die äußeren kanäle, die zu den überströmern gehen, sind also direkt mit dem kurbelgehäuse verbunden und stellen einen membraneinlass ins kurbelgehäuse dar, also rein unterdruckgesteuert.

    daher würde ich meine aussage mal revidieren und sagen, dass der zylinder eher als membraneinlass durchgeht, denn als schlitzer.

    ich rede mich mal damit raus, dass beides grundsätzlich auch getrennt voneinander funktionieren würde, allerdings dürfte sich das fehlen der nebeneinlässe weitaus dramatischer auswirken, als wenn der hauptkanal zugesperrt würde.

    wird der zylinder hochgesetzt, verschiebt sich auch die oberkante der überströmer(mehr üsz) und die vorverdichtung geht etwas runter.

    beim mittleren kanal kann man für mehr einlasssteurzeit wie bei einem klassischen schlitzeinlass die unterkante etwas runterziehen.

    da sich veränderungen im unterdruck bzw. an der steuerzeiten aber durch die nebeneinlässe ausgleichen, würde ich am einlass wohl garnichts machen, außer vielleicht den haupteinlasskanal etwas erweitern.

    da ist imho nicht ewig viel zu holen, im gegensatz zum auslass...

  • Danke für eure Infos.


    Für die Auslässe muss ich hier mal den ein oder anderen Fräsgott kontaktieren ;) da komm ich mit meinen Werkzeug nicht weit.



    Gestern nochmal Quetschspalt gemessen und die Köpfe ausgelitert.

    Mit dem alten Kopf ist der Spalt 1.4mm und genau parallel.

    Habe an 4 Stellen gleichzeitig gemessen, dann kann der Kolben nicht wegkippen.



    Am neuen Kopf ist die Quetschfläche ca.1Grad flacher, da muss ich evtl. am Kopf nacharbeiten😐



    Später nochmal rausmessen was der Kolben verdrängt, Info dazu waren 2.5ml was aber wohl gut hinkommt.

  • also wegen 1° würde ich mir da nicht ewig einen kopf machen.

    bei solchen mini-unterscheidungen muss man sich fragen, ob das nicht innerhalb einer messtoleranz liegt und damit als ergebnis immer irgendwo unsicher ist.

    Quote

    Für die Auslässe muss ich hier mal den ein oder anderen Fräsgott kontaktieren ;) da komm ich mit meinen Werkzeug nicht weit.

    dremel, flexible welle, kugelfräser und ein schleifwerkzeug was zum anfasen.

    den auslass kann man noch polieren, wenn man will.

    ansich kein hexenwerk aber 2 linke hände sollte man nicht haben.

    wird die bohrung zu klein muss man auf einen winkelaufsatz zurückgreifen.

    der hat mich damals -weil kein standardzubehör- ordentlich geld gekostet, der von dremel war viel zu sperrig.

  • Hi


    Ja zu genau solls eh nicht sein....daher würde ich den Spalt lieber minimal aufgehen lassen.


    Dremel Fräser Feilen usw is alles da (bisher für Falschtaktgefummel), für die reinen Kanäle ausreichend, aber z.b. an die Nebenauslässe brauch ich damit nicht....mal sehen

    Hat aber eh noch etwas Zeit...mit dem neuen Kopf soll dann auch der Kolben neu usw...Asso Kolben hab ich mal bei Rotax angefragt.


    Habe eben nochmal am offenen Motor ausgelitert....der Kolben verdrängt 3.1ml.

    Domhöhe 3mm! Überall wird aber 2mm angegeben :/ Laut Kennung oben ists nem Asso.


    VHM-alt mit 1.4mm QS sind somit 13.6:1 (9.9ml gesamt)

  • Hi


    da der neue ZK mir etwas zuwenig Volumen hat, mal mit dem vorhanden Feilen Dremel usw den Brennraum um 1.3ml vergrössert. Son ZK in der Bohrmaschine auf dem Schoß ist ganz schön unwuchtig ^^


    Zwischendurch dachte ich der ZK kann in die Tonne...wurde dann aber doch besser als erhofft


    Oben 10ml, unten auf 11.3ml erweitert





    Später kommt hoffentlich n Päärchen Assokolben, mit denen wird entgültig ausgelitert.


    Achja, im CAD verdrängt der Kolben mit 3.3mm sogar 3.5ml.


    ...wer viel misst misst Mist... :hehehe:



    EDIT:

    um mal einen Abschluss zum Auslitern zu finden:


    Kolben Asso verdrängt 3.4ml.



    Somit VHM standart mit 1.4mm QS --> ~13.7:1


    Superspecialhandmadecustom VHM mit 1.0mm QS--> ~13.1:1


    Edited 2 times, last by Roland E ().

  • auch hier neue Bremse vorne. Leider muss ich die vordere Leitung zum 2.mal einschicken. Erst war ein falscher Anschluss Zangenseitig dran(Gewinde anstelle Ringstutzen), und sie ist 8cm zu lang.

    Bei Probrake ist die Beschreibung etwas dubios....MP Bj.95-98.... ich dachte die passen somit auch auf die MP aus 2000.....