Engine Rebuilt

  • Hallo wollte Fragen ob Koyo lager für die Kurbelwelle (C4) gut sind.
    Und wie schauts mit dem ProX Pleul aus ?
    Oder sind die guten alten SKF besser ?
    Gruss Christoph

  • Koyo sind Markenlager wie auch SKF, FAG, NTN


    Der Knackpunkt ist der, dass Metallkäfiglager weniger Notlaufeigenschaften haben und somit bei übermässigem Verschleiss oder Motorschaden tendenziell eher zum festgehen neigen.


    Das führt dann dazu, dass sich die Kurbelwellenlagersitze eher einlaufen.


    Auch halten die SKF Lager (und auch nur die C4 TN9) höheren Drehzahlen stand.


    Ich würde nie mehr Metallkäfiglager verbauen. Ich habe schon Käfige gesehen, bei denen die Nutung aufgegangen ist und dann der Kurbelwellenstumpf im Getriebe lag.


    Prox Pleuel sind gut, kann man verbauen.


    Qualitativ kommt aber nichts an die originalen Rotax Pleuel ran, gerade bei der Drehzahlfestigkeit, die bei dem Motor gerade in Hinsicht Pleuellager ohnehin überschaubar ist.

    ich kompensiere Appetit durch Leichtbau :aha:

  • Und wie Heiss darf man die machen zum sie auf die Welle bauen ?
    Nicht das da was beschädigt wird hahah

  • Gar nicht!


    Wenn du die Lager heiss machen willst, dann hasst du nicht verstanden wie der Motor montiert wird.
    Dann hast du wahrscheinlich weder Erfahrung noch Abziehplatten geschweigedenn Messwerkzeuge dazu.


    Lies dich mal im Werkstatthandbuch ein.


    Wenn man das nicht schon x-mal gemacht hat, ist das Lehrgeld erheblich viel teurer als die Ersparnis der Montage.


    Ich z.B. montiere heutzutage extremst pinibel, lege Wert auf OEM Teile anstatt Zubehör, Drücke das Kurbelwellengehäuse vorher ab (auch wenn das nicht vorgeschrieben ist) usw.


    Das sind alles Erfahrungswerte, die man über Jahre sammelt.


    Natürlich ist das alles nicht immer notwendig. ABER: spätestens wenn die Leute Leistung haben wollen, wundern die sich, dass der eine Motor entweder zu wenig Leistung hat oder Ihnen irgendwann und früh um die Ohren fliegt.
    Bei den 125ern wurde so viel Bastelei betrieben....das ist fast so schlimm wie in der Roller Partei der 15-16 Jährigen.


    Der Motor ist kein Hexenwerk und keine Raketenwissenschaft. Aber in den wenigsten Fällen gelingt eine ordentliche Instandsetzung beim ersten Mal.


    Die Lager kannst du übrigens nehmen.
    Die genaue Bezeichnung ist 6206 C4 TN9 bzw. TN925 VH

    ich kompensiere Appetit durch Leichtbau :aha:

  • Quote

    Original von chrisi337
    Und wie Heiss darf man die machen zum sie auf die Welle bauen ?
    Nicht das da was beschädigt wird hahah


    In den Backofen 80°C, Kurbelwelle ins Gefrierfach und das Lima seitige Laher aufschrumpfen.
    Danach musst du die Breite Messen

  • Das KW Gehäuse bekommt ca. 90°, wenn man die KW einsetzen will laut WHB.


    Ich mache sogar immer über 100, weil es sich bei 80 bis 90 gerne verkantet


    Das KW Lager zieht man mit Werkzeug auf die Welle, da muss man nichts heiss machen.


    Die Polyamidlager vertragen bis rund 200 Grad, nach Tabellenbuch kurzeitig sogar 240 glaube ich mich zu erinnern, so heiss sollte es aber nie werden, auch nicht bei der Montage

    ich kompensiere Appetit durch Leichtbau :aha: