Krümmer Nutzen

  • Hallo, ich bin neu hier im Forum und ich habe mich jetzt schon eine ganze Weile mit der Funktion des Zweitakters auseinander gesetzt. Eine Sache bleibt mir jedoch rätselhaft.


    Welchen Sinn hat der Krümmer?
    Ich meine mit Krümmer das gerade Rohr, welches bei vielen Zweitaktern (z.B. MZ) verbaut ist. Könnte man nicht den Krümmer allgemein weg lassen und so mit einem tieferem Auslass (=mehr Drehmoment) die gleiche oder sogar höhere Leistung bei gleicher Drehzahl erzielen, wenn man den Diffusor direkt an den Aulass hängt?
    Natürlich müsste man trotzdem die Zeit berechnen, die die Gase brauchen um den Auspuff zu durchquerern.


    MfG Alrik

  • Hallo,


    ich denke das ergibt sich automatisch. Für eine bestimmte Drehzahl brauchst eine bestimmte Länge. Wenn du den Diffusor direkt am Auslass beginnst bekommst zwangsläufig nur einen flachen Winkel zusammen der nur geringen Unterdruck erzeugt. Oder ein ewig langes Mittelteil was "nichts macht". Außerdem beginnt dann die Unterdruckphase zu einem zu frühen Zeitpunkt wo man sie nicht unbedingt brauchen kann.
    Außerdem sind aktuelle Anlagen eh "Mischformen" - der Auspuff beginnt ab Auslass ja mit einem flachen Diffusor mit dann zunehmend steigendem Winkel. Wobei die Hauptfunktionen des flachen Anfangs"diffusors" wohl eher reduzierter Strömungswiderstand und gleichmäßigerer Übergang zum eigentlichen Diffusor sind.


    Edit: Hab nicht ganz verstanden was du meinst, aber: Falls die Idee ist zahme Steuerzeiten mit einem kurzen Auspuff zu kombinieren scheitert das an den für hohe Drehzahl/Leistung nötigen (Zeit-) Querschnitten. Aber generell ist es richtig die Steuerzeiten nicht unnötig lang zu wählen.


    Gruß J-C

    Schieber- , Getriebe- , Motorgehäuse- und Kurbelwellenkiller

    Edited once, last by JCN ().

  • "Hab nicht ganz verstanden was du meinst"
    Das hat meine Frage beantwortet, danke für die schnelle Antwort.

  • Moderne 2T Abgasanlagen haben kaum noch ein zylindrischen Krümmer. Das liegt einfach daran daß diese nach dem Resonanzprinzip funktionieren und in zylindrischen Abschnitten keine Beschleunigung + Unterdruckbildung statt finden kann. Da bei MZ aber mit Reflektion/ Prallblechen gearbeitet wird macht dies kaum Sinn.