Rolling Restoration: 92er TZR125 R 4DL Belgarda

  • Nachdem ich das mit den Bildern im ersten Thread wohl versemmelt habe (Bitte löschen!) hier ein neuer Versuch. Ich gelobe Besserung! :biggrin:



    Hallo Zusammen,


    ich lese hier schon ein paar Tage mit, und dachte, es ist nun an der Zeit, auch mal vorzustellen, was ich so bastel. Sicherlich habe ich in der kommenden Zeit immer mal wieder die eine oder andere Frage und hoffe auf Unterstützung und Kontakte, wo man noch bestimmte Teile bekommt. Da im TZR Forum leider die Aktivität sehr nachgelassen hat, bin ich auf dieses Forum gestoßen.


    Zu mir: Ich wohne im Emsland, fahre schon seit 20 Jahren Zweitakter, habe mehrere neu aufgebaut und bei den 50ern auch die Motoren gemacht. Schraube, lackiere, schweiße (Übungsphase) selbst und lerne gern Neues dazu.


    Vor 12 Jahren habe ich schon mal eine TZR 125 R 4DL „RedRocket“ neu aufgebaut, dann aus Gründen aber verkauft. Nach den „üblichen Verdächtigen“ im Leben musste dann 2019 aber wieder eine her. Diese baue ich nun Stück für Stück, dieses Mal aber nicht als Komplettrestauration, wieder schön auf.


    Gekauft im tiefsten Bayern (wie die erste auch, in Norden gibt’s nicht so viele…), geliefert per Spedition, danach erst einmal gründlicher Service und Bestandsaufnahme. Sie wurde bereits einmal „überholt“, was sich auf die optische Neulackierung und etwas Kosmetik bezog, wie sich herausstellte. Es war, was ich wollte, also ran!



    Alle Flüssigkeiten, Kupplungsbeläge und Federn, Luftfilter, Kerze, Stecker, Birnchen etc. getauscht oder kontrolliert und erst mal fahren. Bis die ersten Themen auftauchten: Ausgerissene Gewinde am rechten PW-Deckel (Eine Ensatbuchse hats gerichtet),


    gerissener Auspuff unterm Halter



    …und noch so ein paar Ostereier. Das Beste war der Riss am hinteren Motorhalter (Zum Glück fand ich jmd. mit passenden Schweißzertifikaten!) Also doch alles vom Rahmen runter. Das, was ich eigentlich nicht wollte.



  • Da ich aber so oder dran musste, wollte ich die damals nicht realisierte Option der RR Schwinge gleich vornehmen. Diese habe ich silbern pulverbeschichten lassen. Das Frontgeweih, den Heckrahmen habe ich ebenfalls gleich mit abgegeben und glanz schwarz pulvern lassen.



    Da das Fahrgestell damit eh sauber war, habe ich (wieder) angefangen, alles zu reinigen, schrammelige Schrauben zu ersetzen und Kleinkram zu restaurieren. Ihr ahnt es schon….doch eine größere OP.



    Parallel habe ich immer die Augen nach besseren oder überhaupt fehlenden Teilen offen gehalten und es kam auch aus Schlachtungen einiges zusammen. Das Angebot ist im Vergleich zu 2008 deutlich (!) kleiner und erheblich teurer geworden. Die Exklusivität solcher Flitzer aber auch :-D Da ich aber keinen Zeitdruck habe und so oder so mehr baue als ich fahren kann, ist das egal.


  • Im Winter hatte ich mich dann um die Innereien gekümmert: Neue Ersatzteile für den Dellorto ( 7 Monate Lieferdauer - Wahnsinn!), fehlende Halterplatte für den Filter im Luftfilterkasten durch 3D Druck ersetzt, und so weiter…ein Kleinkram nach dem Nächsten kam dran.


    ]


    Und das angegraute Aluminum bekam die Spezialbehandlung: Heißes Wasser, Nagelbürste und Flüssigwaschmittel.


    Einen besseren Scheinwerfer habe ich auch mit einem kleinen Adapterkabelbaum montiert. Erheblich mehr Licht auf der Straße!


    Also erstmal: TÜV! Das war aber erschreckend unkompliziert, nach 11 min (!) war ich erfolgreich fertig.


    Nachdem die Maschine dann 2009 eine frische Plakette problemlos bekam, wollte ich den angeschlagenen ESD tauschen. Hatte mir damals einen runden SHARK ESD so umgebaut, dass er mit dem Innenleben des originalen ESD der TZR entsprach – mit einer sehr ansprechenden Optik, wie ich finde. Gesagt, (erneut) getan. Dummerweise ist der so groß, dass er mit der RR Schwinge beim Einfedern kollidiert, also einen Adapter (der eigentlich 3 Loch auf 4 Loch adaptieren sollte) montiert, damit der ESD weiter hoch kommt.



    Diese Konstruktion läuft leistungstechnisch hervorragend (dreht etwas weiter aus durch den längeren Stinger), wird aber vermutlich zu Saison trotzdem der Jolly Moto weichen müssen. Auch wenn ich der Optik jetzt schon hinterher trauere.

  • Derzeit habe ich gerade einen gummigelagerten Motorhalter der späteren Baujahre gefunden, gerichtet, nachgeschweißt und frisch gestrichen, damit sind die Vibrationen erheblich geringer als mit dem starren der ersten Baujahre.




    Dazu bei tragen ebenfalls die späteren Lenkerstummel in Alu/Stahl-Verbundbauweise, bei denen Lenkergewichte montiert werden können. Gummigelagerte Fußrasten komplettieren die Maßnahmen des Werks damals. Diese habe ich aber nicht montiert, warum, zeige ich später vielleicht mal. Ich baue gerade Fußrastenadapter, um diese weiter nach hinten und weiter nach oben zu bekommen. Der Kniewinkel passt für mich gar nicht…


    So ist der derzeitige Stand, ein wenig fehlt noch ,aber bis zur Saison bin ich guter Dinge, noch was zu schaffen. Ziel 2021 ist die originale Optik, 2022 wird dann spätestens der Motor überholt. Man hört die Lager doch schon ein wenig, obwohl die Leistung noch erstaunlich hoch ist.




    ...ich erweitere hier, wenn ich wieder Zeit habe. Kommentare gern gesehen!

    Edited once, last by ThaMan ().

  • Klasse :daumenhochUnd endlich erkenne ich auch die Bilder :biggrin:

  • Also, so langsam mache ich mir Überlegungen zum Setup 2021 und würde ich gern mal austauschen. Mit welchen Kombinationen aus originalen Teilen erhält man welche Leistung und welche Charakteristik?


    Momentan ist alles OEM 4DL R.


    Ich habe sowohl RR Airbox (2 Rüssel), RR Auspuff, RR Vergasersetup inkl. Düsen und Nadeln, sowie eine neue Jolly Moto hier. Vergaser wäre immer der 32er VHSA. Das gleiche auch mit R Airbox (1 Rüssel), R Auspuff, R Vergasersetup.


    Tja, was nun? Bin 2008 alles original und nur mit Jolly gefahren, konnte sogar magerer eindüsen.


    Wer kann mal aus dem TZR Nähkästchen plaudern?


    Ziel ist eine fahrbare TZR mit nicht zu spitzer Kurve, die unten raus geht und sauber durchzieht. Der Zylinder ist derzeit der normale 3MB00 mit P.


    Geplant ist aber, ebenso einen auf O Ringe umbauen zu lassen, daher keine Kopfdichtung mehr zu nutzen Alternative wäre noch ein 4FU Zylinder, wenn der in irgendeiner Kombination Vorteile bringen sollte..

  • Moin


    Schönes seltenes Krad :daumenhoch
    Die Schwinge ist echt schön. Und zum Glück kommt dann ein Jolly dran :D


    Wie liegen die leistungsmässig Serie?



    Viele Grüsse

  • Da gibt es unterschiedliche Angaben, so um die 30 PS sollten realistisch sein.


    Da die Endgeschwindigkeit für mich nicht so relevant ist, habe ich sie vorn einen Zahn kürzer übersetzt. Damit ist bei etwas über 150 km/H Tacho Ende, da der (originale) Auspuff begrenzt. Da liegen rund 11k upm an.


    Meine damalige Red Rocket lief mit generalüberholter Technik etwas mehr als 165 km/H.


    Edited once, last by ThaMan ().

  • FUCK hab auch was bei Stein dinse bestellt!:wut:

    Hoffe es dauert nicht auch solange wie bei dir!

    Ein paar Düsen für den 28er dellorto