Keos Reisesimson "Hummel"

  • Hallo Tom,

    prima und sehr interessant, wie du das hier dokumentierst. Vielen Dank!

    Im Grunde ist das ja fast das Ergebnis welches du angestrebt hast. Könntest dich also zufrieden zurücklehnen :slightly_smiling_face:


    Noch mal ne kleine Anmerkung zu deinen Tests: Wie man anhand den Messungen sehen kann, funktioniert dein Auspuff in etwas höheren Drehzahlen besser. Das liegt auch daran, dass du den Krümmer etwas gekürzt hast. Für tiefere Drehzahlen sitzt dein Diffusor nun etwas zu weit vorne. Wenn ich das richtig verstanden habe, hast du den kurzen 140er Endkonus nur an der hintersten Position getestet? An dieser Position (zu weit hinten) harmoniert er dann nicht mehr gut mit dem restlichen Auspuff, also mit dem Diffusor der für höheren Drehzahlen besser sitzt (du erinnerst dich an die PN?).

    Zu sehen ist das ganze auch, weil du den Anfang der Leistungskurve eigentlich gar nicht groß beeinflusst ob langer oder kurzer Endkonus. Der lange Endkonus gibt dir oben rum mehr Leistung, nicht weil er länger ist, sondern weil der Anfang weiter vorne sitzt (das ENDE der jeweiligen Endkegel sitzt doch gleich, oder habe ich das falsch verstanden?). Schade, dass du den kurzen Endkonus nicht testweise auch weiter rein geschoben hast. Dann hätte man sehen können, was oben rum noch geht. :winking_face:


    Gruß Martin

    In Kurven kann jeder schnell fahren, aber auf der Geraden... ja, da brauchst du Leistung!

  • Im Grunde ist das ja fast das Ergebnis welches du angestrebt hast. Könntest dich also zufrieden zurücklehnen :slightly_smiling_face:

    Da könntest du recht haben, das Ziel wäre hiermit erreicht. 100km/h bei 7200Rpm und ich bin auf der Spitze des Peaks.

    Jetzt kommt das aaaber..wär ja Doof jetzt aufzuhören :D Also probieren wir mal noch was aus :)



    Wenn ich das richtig verstanden habe, hast du den kurzen 140er Endkonus nur an der hintersten Position getestet?

    Richtig, Alle 14cm Konen habe ich an hinterster Position getestet. Deswegen habe ich die Gegenüberstellung hier gemacht, weil sie alle an der selben Stelle sitzen, ich zeigs nochmal.


    Da ich mit geschlossenem 14cm Konus einen schlechteren Bandeinstieg habe, hab ich gar nicht erst probiert den weiter vor zu setzen (und damit dessen Wirkbereich in noch höhere Drehzahlen zu verschieben)

    Aber beim Schreiben fällt mir auf..ja du hast recht, dann komme ich wieder ins Optimum wo der Diffusor arbeitet...

    Hmm ich könnte es ja nochmal testen.

    Weit draußen in den unerforschten Einöden eines total aus der Mode gekommenen Ausläufers des westlichen Spiralarms der Galaxis leuchtet unbeachtet eine kleine gelbe Sonne. :smiling_face_with_smiling_eyes:

  • Soo..der Zweiteiler ist fertig und auch getestet. 68mm auf 55mm in 75mm Länge und dann von 55mm auf 20mm in 110mm Länge.


    Im Vergleich zum besten bisherigen Konus, an identischer Position:


    Andere Positionen haben nicht besser funktioniert.


    Vielleicht mal einen noch längeren Konus testen :D

    Weit draußen in den unerforschten Einöden eines total aus der Mode gekommenen Ausläufers des westlichen Spiralarms der Galaxis leuchtet unbeachtet eine kleine gelbe Sonne. :smiling_face_with_smiling_eyes:

  • Sehr fleißig :thumbs_up_medium_light_skin_tone:

    Und ein etwas unerwartetes Ergebnis. Zumindest wenn du sagst, dass der zweiteilige Konus auch weiter vorne kein besseres Ergebnis obenrum bringt. Da sieht man mal wie Praxis und Theorie aussehen. Hast du auch Leistungskurven von den Messungen in anderer Position?

    Ich habe da eine Vermutung. Und zwar, weil die Austrittsöffnung minimal größer ist als beim längeren Konus. Zusätzlich kann aufgrund eines fehlenden Stingers die Austrittsöffnung einen steileren Konus mehr beeinflussen als einen flachen.

    Ich denke mit dem Spielen der Austrittsöffnungsgröße wirst du jetzt mehr beeinflussen als mit nochmal unterschiedlichen Konen. Wäre ja recht schnell probiert? Einfach hinten etwas einschneiden und dann zusammendrücken.

    In Kurven kann jeder schnell fahren, aber auf der Geraden... ja, da brauchst du Leistung!

  • Wie spielen die 2 Zusatzlöcher mit rein in dem Vergleich vom Durchmesser der Konusöffnung/Stinger?


    Weil der zweiteilige hat ein 20mm Auslass und der einteilige lange hat 17mm und 2x 10mm Loch.


    Habe ich leider verpeilt auszudrucken , die nähere Konusposition. Die Kurve sah mit Konus 4cm weiter nach vorne verschoben noch buckeliger aus mit etwas mehr Nm Verlust bei 5000rpm :broken_heart:


    Hab noch 2 Ideen, einmal an den bisher besten Konus ein Lochblech spenden und schauen, zweitens einen 25cm langen konus wickeln um zu sehen ob da noch potential ist.

    Weit draußen in den unerforschten Einöden eines total aus der Mode gekommenen Ausläufers des westlichen Spiralarms der Galaxis leuchtet unbeachtet eine kleine gelbe Sonne. :smiling_face_with_smiling_eyes:

    Edited once, last by Keo ().

  • Wie spielen die 2 Zusatzlöcher mit rein in dem Vergleich vom Durchmesser der Konusöffnung/Stinger?


    Weil der zweiteilige hat ein 20mm Auslass und der einteilige lange hat 17mm und 2x 10mm


    Tom, das kann ich dir ehrlich gesagt gar nicht sagen. Ich hatte nie mit gelochten Kegeln gearbeitet. Wie gesagt, schon mal mit gelochter Prallplatte was probiert, allerdings dann sein gelassen. Meine Vermutung ist, dass gelochte Komponenten nicht ans Optimum heranreichen. Es entstehen ja immer (ungewollte) Wirbel, welche wiederum die gewollte Wirkung verwässern. Im Profibereich wurde meines Wissens damit auch nicht gearbeitet.

    Verschließe doch einfach mal die zusätzlichen Löcher an deinem langen Konus.


    ? was meinst du mit:

    an den bisher besten Konus ein Lochblech spenden

    In Kurven kann jeder schnell fahren, aber auf der Geraden... ja, da brauchst du Leistung!

  • Damit meine ich ein gelochtes Prallblech vor den Konus setzen, welcher am besten harmonierte.

    Aber die Idee habe ich schon verworfen.

    Ich fahr in 2 Wochen ein vorerst letztes Mal mit der Simme auf den Prüfstand und teste 3 weitere Konen, aber diesmal mit Endrohr welches nach innen reinragt (wegen Platzmangel in der Tüte)

    21cm geschlossen

    25cm geschlossen

    Und der 18cm lange zweiteiler.


    Als Endröhrchen nutz ich Rohr mit 20mm Innendurchmesser.


    Ende Mai geht es dann auf die Isle of Man zum Motorradrennen als Zuschauer :)

    Weit draußen in den unerforschten Einöden eines total aus der Mode gekommenen Ausläufers des westlichen Spiralarms der Galaxis leuchtet unbeachtet eine kleine gelbe Sonne. :smiling_face_with_smiling_eyes:

  • Montag war ich zur Abwechslung bei Langtuning auf der Rolle, sonst ja immer beim List Motorentechnik,wo ich selbst den Prüfstand bedienen darf. Entsprechend anders fällt auch das Rrgebnis aus, zumindest die Motorleistung ist 1PS weniger bei Langtuning als beim List.

    Das Diagramm mit dem RZT Vario S Gegenkonus:


    Bei Langtuning haben wir im Gegensatz zum List den Reifendruck von 2.5 auf 3.5 Bar erhöht, wobei ich auf der Straße 2.5 Bar fahre.

    Noch dazu scheint sich mir ein Fehler eingeschlichen zu haben, meine Hinterradachse war nicht genau mittig auf der Achse der Prüfstandsrolle, wobei auch etwas Verlustleistung dazugekommen sein könnte, die auf die Motorleistung draufgerechnet wird.

    (Meine Radachse war ein paar cm vor der der Prügstandsrolle, nach dem Kupplung ziehen kann so der Reifen stärker walken und gaukelt einem einen höheren Rollwiderstand vor)

    Bei der jetzt sauberen Messung ist meine Verlustleistung von 3.5PS bei 110kmh auch im Rahmen.



    Zu den Konen mit Endrohr schreibe ich was, sobald das Video rauskam von Langtuning.

    Weit draußen in den unerforschten Einöden eines total aus der Mode gekommenen Ausläufers des westlichen Spiralarms der Galaxis leuchtet unbeachtet eine kleine gelbe Sonne. :smiling_face_with_smiling_eyes: