RGV 250 VJ22 verschluckt sich, beim Abziehen der rechten Stutzen am Vergaser zieht sie

  • Hallo liebe Gemeinde und vielen Dank für die Aufnahme!

    Mein Name ist Wolfi, ich komme aus Ost Bayern und habe nach vielem lesen und herum probieren eine Frage:

    Hatte schon mal jemand von euch die Erfahrung (leider habe ich beim stöbern nichts konkretes gefunden), dass wenn man die beiden Schläuche an den Vergaser (auch gereinigt) von hinten gesehen rechts zum Ventil aufmacht das Moped ohne zu zicken beschleunigt? Die Ventile an denen die Schläuche sitzen gehen beide auf Durchgang, wenn ich Strom darauf gebe :/

    Was würdet ihr mir raten, denkt jemand dass es an der Elektrik liegt? Oder kann mir jemand weiterhelfen wann die Ventile mit Strom beaufschlagt werden?

    Das Moped ist komplett original, Auslaß- Schieber wurden eingestellt Und ziehen auch wenn Masse am grauen Kabel anliegt, nicht nur die Bowdenzüge, auch die Schieber machen schön auf, gereinigt wurden sie auch.

    Gibt es schon Erfahrungen mit den zweiteiligen Schiebern?

    Vielen Dank schon mal :daumenhoch

  • das wären 2 std fahrt mim Mopped, also ich kann schonmal vorbeikucken :cheers:

  • Meinst du auf ein Schrauber- Fachgespräch? 😄👍🏼 Bin heute zumindest schon etwas weiter gekommen, ich glaube beim Luftfilter montieren hab ich einen Teil vom Luftschlauch leicht komprimiert, könnte auch die Symptome machen denke ich. Sie spuckt jetzt weniger. Muß mal mit nem Endoskop schauen ob da noch jemand as gezwickt ist :aha:

  • So, heute neue Zündkerzen montiert, immer noch gleiches Problem. Hat jemand Rat?

    Umbau auf 2 Nebenluftsysteme?

    Wenn ja woher das komplette Gedöns beziehen?