Vergaserüberlaufschläuche?!?!?

  • Moin aus dem hohen Norden,
    ich melde mich jetzt auch mal wieder hier im Forum. Nach längerer Zeit bin ich nun wieder dabei, meine NS, die ich seit 1991 besitze, zum Laufen zu bringen. ( Mittlerweile habe ich mir auch noch eine Z1000 Bj 1978 gekauft, die anders aber auch sehr viel Spaß macht :D ).


    Jetzt mal eine Frage an die Wissenden und Päpste!:
    Ich habe den Vergaser wieder drin, die beknackten Schellen des Luftfilterkastens nach stundenlangem rumgefummel auch drauf und fest, Luftfilter drin und finde doch tatsächlich in meine Kiste zwei längere (ca. 35cm) Schläuche, die wohl an die Vergaser ran gehören und dann unter das Moped geführt werden.
    Brauch ich die wirklich oder kann ich ohne diese Schläuche losfahren? Bitte nicht wieder alles ab :kopfklatsch:
    Gruß Jörg aus der Nähe von Kiel

  • ... wenn das Schwimmerkammerentlüftungsschläuche sind, gehören die schön nach oben gezogen in den strömungsruhigen Bereich.
    Sind das Schwimmerkammerablaufschläuche, kannst Du die ablassen, wenn Du das Moped bei vergaserablauf einsauen willst..


    Bei nochmaligen Demontieren lernst Du das Moped wieder ein Stückchen besser kennen.. :biggrin:


    Hast Du denn keine baugruppenzeichnung aus einem WHB....
    dann kannst Du doch mal vergleichen was fehlt..


    Für AUF/ZU auf der Renne , wirst Du wahrscheinlich alles ablassen können.
    Für die Strasse, würde ich das alles mal schön kontrollieren und dranbauen, was da hingehört.... sonst wirst Du keinen Spaß haben im Teillastbereich, bzw. beim Anfahren und Gas geben .... :daumenhoch


    Grüße
    Mik

    ... und immer schön anhalten, vor dem Absteigen.....

  • 2 Möglichkeiten:


    Entweder es sind wirklich die Ablassschläuche für die Schwimmerkammern - die sind aber recht dünn - Außendurchmesser 4-6mm.....und liegen nach vorne links am Rahmen runter - hinter dem Kühler....


    Oder es sind die Vergaser Be-Entlüftungs-Überlaufschläuche......davon gibt es 2 Varianten, das wurde von HONDA mal geändert - gab es auch ein Änderungsblatt mit japanischer Schrift dazu....das hab ich irgendwo, nur noch niemand, der es übersetzen konnte :-)


    Variante 1: (so sind die Meißten und das ist vor der Änderung) Ich fahre übrigens auch noch so.... da sind die Schläuche ca. 15cm lang in einem Bogen gelegt und an den Vergasern gibt es extra Halter dafür.



    Variante 2: (scheinbar hat irgend wer mal festgestellt, dass es unter sehr ungünstigen Bedingungen zu Über- oder Unterdruck im Vergaser kommen kann, wenn die Luft an den kurzen Schläuchen auf unglückliche Art vorbei strömt.....) hier also, sind es sehr lange Schläuche, die nach hinten (alle 3 einzeln) bis zur Trennebene vom Motorgehäuse geführt werden (nähe Getriebeentlüftung), dort stecken sie in einem gelochten Kunststoff, welches wiederum nach unten nur einen Schlauch in gleicher Stärke hat...… sie werden hier quasi zusammengeführt aber ohne dass das ganze richtig abgedichtet ist...… soll wohl Auswirkungen vorbeiströmender Luft verhindern.....


    Mir sind keine Schäden bekannt, die von Variante 1 her rühren....



    Thema Vergaser / Luftfilterkasten dranbauen......Der Luftfilterkasten ist in max. 10 Minuten montiert - incl. anziehen der Schellen :-) Wenn Du einen Tip dazu braucht - PN, dann telefonieren......hängt eigentlich nur davon ab, wie hart die Gummis zwischen Luftfilterkasten und Vergaser sind...…


    Gruß Frank.

    wer nicht frägt bleibt dumm

  • Moin,
    danke für´s Feedback!
    Frank, jo genau um diese Ablassschläuche für die Schwimmerkammern handelt es sich. Die lagen links und rechts am Rahmen herunter. Danke!


    Ich werde erst einmal ohne diese Schläuche loslegen und das dann im Herbst noch einmal angehen.Ich möchte jetzt erst einmal wieder fahren...