Posts by makila1a1

    Oder GSXR Gabeln der frühen 90er Jahre. Die boten auch mehr Einstellmöglichkeiten. Über die Maße kann ich jetzt nichts genaues sagen, aber die Standrohre waren die selben wie bei der VJ 22. An der 22er Gabel kann man unten erkennen, wo bei den GSXR Gabeln die Schräubchen für die Zugstufenverstellung sitzen.

    Komentare aus der Eifel sind IMMER :freak :cheers:
    Wenn jemand 2 RGV's in der Garage hat, kann man durchaus so eine Frage stellen.
    Warum man aber 2 CBR 1000 stehen hat, kann ich nicht so richtig nachvollziehen. Die Hondas funktionieren doch immer!
    Obwohl , besser 2 als keine ! :freak

    Meine persönliche Meinung:
    Es handelt sich um ein für den Straßenbetrieb konzipiertes Motorrad. Nur weil es aussieht, wie ein Rennmotorrad und sich ähnlich anhört, muss man es nicht auch genau so behandeln, wenn es nur im normalen Alltagsbetrieb unterwegs ist.
    Bei 18.000 die Zylinder checken ist klar, es sollten ja neue Kolben nach 16.000 oder so verbaut werden. Den Rest auch erst mal prüfen, gut möglich, dass die KW einwandfrei ist. Ich habe mal eine über 20.000 Km alte KW prüfen lassen, die kam mit dem Hinweis "Ohne Beanstandung, besser als viele neue Wellen" zurück.
    Schieber nach Belieben wechseln. Meiner Meinung nach sind die Mittelteile das kleinere Problem. Der Prozess der sich lösenden Stifte ist ein schleichender, das kann man durch regelmäßige Kontrolle im Griff haben. Wenn der Kollege nur 500 Km im Jahr fährt, einmal jährlich prüfen und fertig!
    Die Ober und Unterteile sind ein anderes, gefährlicheres Thema. Die könnten plötzlich brechen. Aber wenn bei 18.000 Km neue Schieber verbaut werden, und die Jahreskilometerleistung beträgt nur um die 500, dann ist für 20 Jahre Ruhe.
    Deshalb mein Tip: Zerlegen, neuralgische Teile prüfen, gesunden Menschenverstand walten lassen, kritische Teile erneuern und alles wieder zusammen bauen. Einfach mal anfangen, viele Fragen klären sich von alleine und sie müssen nicht weiter tot diskutiert werden.