Supercity 125 Technik

  • dran denken, dass ein Gummi Stutzen den Gaser von Schwingungen entkoppelt!


    starr nix gut.

  • Hi ThaMan, danke für den Tipp, aber warum eigentlich? Thermisch entkoppeln macht Sinn, aber die Vibrationen dürften theoretisch nix machen, da alle Düsen von unten saugen, sprich, es müsste doch egal sein wenn das Benzin im Vergaser an der Oberfläche rumhüpft?


    Geplant wäre mit Gummiverbinder, die gibts nämlich für den PHBL28 fertig zu kaufen und sitzen hervorragend. Den Ansaugstutzen selbst würde ich aus einer 5mm Edelstahplatte machen, das sollte stabil genug sein, und darauf kommt nur ein abgeschrägtes Edelstahl-Rohrstück, fertig. Hätt ich ne Ständerbohrmaschine und Schweißgerät, würd ich sowas für 3 Kästen Bier bohren und zusammenbrutzeln, das wär keine Hexerei, aber ohne Werkzeug/Werkstatt ists blöd :crying_face:

  • Die aufgebohrte und aufgeriebene Hauptdüse habe ich heute nochmal genauestmöglich gelehrt, und komme auf ziemlich genau 1,20mm, ist also eine 120er Düse.


    Sie dreht nicht ganz so hoch wie vor dem letzten aufreiben als die Düse noch eher einer 115er entsprach. Wenn das Kerzenbild weiter fett bleibt, kann ich ja wieder eine 115er einbauen.


    Heute war es besonders warm, und sie hat ein paarmal bei 1/4 Gas in der Kurve gesprotzt, beim nächsten mal fahren drehe ich die LLGS um 1/8 Umdrehung rein, dann sollts passen.


    Sie lässt sich jetzt auch ohne Kupplung im 1. Gang hochziehen, denke ein geübter Fahrer kann mit der Supercity doch einige Stunts und Geländefahrten machen. Ich nehme meine Meinung vom Ersten Beitrag zurück, und behaupte das Gegenteil :upside_down_face:


    Also mein Vergasersetup für 28mm Dellortho:


    HD120 (115 wäre evtl besser)

    ND/Mischer 70

    Nadel X4

    Nadelclip 3. Raste (vorletzte Position) von Oben

    Leerlaufgemischschraube: 2+1/2 Umdrehungen raus


    Ölpumpe genau auf Markierung, Zündung, Ansaugung, alles Original.


    Hoffe es hilft dem Einen oder Anderen weiter.


    Lg, Kolbi

  • Ja Ansaugstutzen finden ist wohl aussichtslos.

    Ich habe für den 34er Vergaser einen bekommen, aber der unterscheidet sich im Winkel doch etwas und stammt von einer Husqvarna.

    Wie er passt keine Ahnung, der vor über 10Jahren sauber mit Silikon zugeschmierte Stutzen hält noch.

  • hab die Threads mit dem Husqvarna Stutzen gelesen, der ist leider nicht das gelbe vom Ei.


    Hatte das gleiche Problem mit meiner Pegaso. Der Aprilia Importeur hatte mir einen für ca 200€ angeboten, hab aber dann in Italien noch günstig einen nagelneuen gefunden, knapp 70€ mit Versand. War auch scheinbar der letzte, danach hab ich nirgends mehr welche gesehen. :thinking_face:


    Gibts auf den Ansaugstutzen eine Teilenummer? Bei meinem geklebten sieht man leider nix.


    Lg

  • Bin endlich mal dazu gekommen den Tank runterzunehmen, war doch nicht soviel Arbeit wie erwartet. Dachte man muss die komplette Verkleidung mit Scheinwerfermaske abnehmen, aber es reicht die Schrauben am Tank/Rahmen zu lösen, dann lässt sich der Tank aus der Verkleidung nach hinten abziehen.


    Stecker und CTS sehen gut aus, und hab bei der Gelegenheit auch gleich ein programmierbares Auslass-Steuergerät eingebaut. Hier noch ein paar Bilder vom Innenleben der Supercity:





    Mir fehlt der Haltebügel für den Ausgleichsbehälter, wenn jemand einen hat, bitte PN!