Gasannahme RS125 MPoffen

  • Das ist die Analoge CDI ohne Leistungsloch. Die ist in Ordnung.

    Nur was knattert und stinkt, mir Freude bringt :biggrin:

  • Wenn der getriebeseitige Simmerring undicht ist, verbrennt der Motor das Getriebeöl.


    Gruß

    Stulle

  • Wenn der getriebeseitige Simmerring undicht ist, verbrennt der Motor das Getriebeöl.


    Gruß

    Stulle

    Kommt darauf an, wie rum der WDR eingebaut ist. Original zeigt die Druckseite des WDR zum Getriebeöl, im Falle einer verschleißbedingten Undichtigkeit wird der WDR in der ersten Zeit erst mal nur im moment der Vorverdichtung undicht und drückt das vorverdichtete Luftgemisch ins Getriebe. mit zunehmenden Verschleiß dann (sollte dem Fahrer der Leistungsverlust nicht bereits aufgefallen sein) fängt er an Getriebeöl zu schlucken. Wurde der WDR anders herum mit Druckseite zur Kurbelwelle verbaut, zieht er im Fehlerfall sofort Getriebeöl.

    Nur was knattert und stinkt, mir Freude bringt :biggrin:

  • Wenn ich den Choke reintuhe, nimmt er das Gas ganz nochmal an.

    Habt ihr einen Tip welche Düse ich am besten erstmal tausche?

    Ganz pragmatisch gesehen: Nadelclip eine Kerbe tiefer wäre erst einmal das kostengünstigste :winking_face: Das würde ich zu erst versuchen.


    Meine läuft erst mit dem 40er Gasschieber in dem Bereich gut, der 50er war zu mager beim Anfahren. Auch die 62er Leerlaufdüse kommt mir etwas mager vor. Das schlechte Anfahren mit dem 50er Gasschieber konnte ich nicht durch Versetzen der Nadel lösen.


    Manchmal sind es auch nur harte oder poröse Dichtungen, ein neuer Dichtsatz im Vergaser schadet bei einem 20 Jahre altem Vergaser auch nicht.

  • Danke Viktor!
    Ich werde auf jeden Fall noch etwas mit dem Vergaser Setting spielen!

    Viele Grüße
    Alex