110 70 17 Reifen auf 3.5 Zoll Felge (LDA)

  • eben beim rumstöbern gefunden:

    Mitas bringt einen strassezugelassenen Rennstreckenreifen in 110/140 raus:

    Evtl. eine Alternative zu den teueren Supercorsa usw.


    SPORT FORCE+ RS
    Mitas SPORT FORCE+ RS (Racing Soft) bietet eine herausragende Rennperformance mit beeindruckendem Grip, kontrollierbaren Slides und optimaler Aufstandsfläche.…
    www.mitas-moto.com

  • Also,


    bei 180€ für nen Hinterreifen bin ich auch raus. Zum Glück gibts oft aus dem Sonderangebot 3 oder 4 Jahre alte Markenware. Meine letzten 160-er hab ich für jeweils 99€ bekommen. Dann gibts Leute die Reifen nach jedem Training erneuern die man fürn Appel und ein Ei bekommt. Für mich alles besser als ein Überraschungsei von Mitas, Maxxis, Zengjong, Kungfui…


    Was die andere Geschichte vom Stulle angeht: Ich dachte die Referenz wäre der RA3? Jedenfalls wurde der TT mit NTEC Karkasse beworben etc und ist trotzdem richtig instabil. Dafür kann er super über Fahrbahnabsätze weghoppeln. Also hart ist er schon, nur trotzdem instabil :face_with_open_mouth:

    Die 160-er Pirelli/Metzeler sind dagegen völlig pflegeleicht und doch gar nicht instabil? Muss man in 160 halt Supercorsa fahren wenn man SC1 möchte.

    Ob die aktuellen Dunlopetten noch so gut sind (dank Rohstoffverordnung) darüber streiten sich ja die Gelehrten, jedenfalls gibts öfters Berichte über Dunlops die relativ fix hin sind. Dann sind die Mischungen jedes Jahr anders, andere Temperaturfenster etc., mir wär das schon gleich zu blöd, bin ja kein Moto2 Fahrer :face_with_tongue:


    Jede Wette: Im Blindvergleich würden sehr unerwartete Ergebnisse rauskommen :smiling_face_with_sunglasses:


    Gruß J-C

    Schieber- , Getriebe- , Motorgehäuse- und Kurbelwellenkiller

  • Da ich mittlerweile doch quasi alles durch hab auser den Supercorsa und Metzeler Racetec mal mein Senf dazu:


    Der Pirelli Superbike sc2 hat verglichen mit R11, Dunlop KR108 (die Englischen) oder einem R02 Slick die weichste Karkasse und deutlich mehr Bewegung, der Grip ist aber super und er kommt mit dem überdämpften Original-Federbein der RS250 am besten aus.


    Der R11 hat mmn genauso viel Grip aber ne sehr stabile Karkasse ähnlich den KR108 slicks.


    Der R02 geht auf der 4,5 Felge auch hervorrragend, reist nicht auf aber lässt viel Gummi liegen.


    Die neuen Sumo KR108 mag ich gar nicht, das knautscht nur und wirft Gummi um sich.



    Mein Fazit: Für 4,5 Zoll entweder R11 oder Pirelli


    Vorne brauchen die KR106 mehr Luftdruck als früher, ich bin ihn in HHR und OSl mit 2,15 Bar gefahren und war begeistert :dafür:

  • Hier der 140/70-17 D213GP auf 4.25x17.

    450km Rennstrecke.

    TDR250 mit 55PS


    Larmoyant