Meine RS - Aufbau und Fragen Thread

  • Grüßt euch,

    Ich bin der Tom und seit 10 Jahren Simsonfahrer und Tuner. Mit meinem Tüvmoped geht es mehrmals jährlich in den Urlaub um zu schauen ob Tuning hält oder nicht ;)


    Irgendwann entwickelt man sich aber auch weiter, so habe ich mir eine weitere Basis zugelegt zum fahren und schrauben. Die RS 125 MP von 2001 war nah und nicht zu teuer für mein Befinden..tja und jetzt bin ich der Besitzer.


    Da ich total unbewandert bin von diesem spaßigem Gefährt habe ich mich hier angemeldet. Das Gerät hat definitiv Wartungsstau und auf dem ersten Blick einige Defekte. Fährz aber.


    Genaueres später, sobald ich in der Garage platz habe sie zu zerlegen.

  • Wer mit nem Ziehkeilgetriebe in den Urlaub fährt braucht Eier :daumenhoch. Wenn ich den Kirchturm von meinem Ort nicht mehr sehen kann drehe ich lieber um bevor ich noch lange schieben muss.


    Ist das eine 12PS eintragung? Der Winter steht ja Bald vor der Tür, da kannst du deiner RS eine ausgiebige Wartung verpassen.

    Nur was knattert und stinkt, mir Freude bringt :biggrin:

  • Reschpekt! Bei meinen Schraubereien sieht es nicht so ordentlich aus.

    Grüßt euch,

    Ich bin der Tom und seit 10 Jahren Simsonfahrer und Tuner. Mit meinem Tüvmoped geht es mehrmals jährlich in den Urlaub um zu schauen ob Tuning hält oder nicht ;)

    Reschpekt! Bei meinen Schraubereien sieht es nicht so ordentlich aus.



    Brigitte

  • Wer mit nem Ziehkeilgetriebe in den Urlaub fährt braucht Eier :daumenhoch. Wenn ich den Kirchturm von meinem Ort nicht mehr sehen kann drehe ich lieber um bevor ich noch lange schieben muss.


    Ist das eine 12PS eintragung? Der Winter steht ja Bald vor der Tür, da kannst du deiner RS eine ausgiebige Wartung verpassen.

    Ich bin 1986 mit einem Ziehkeilgetriebe von der Schweiz aus in die DäDäRä gefahren -

    und wieder zurück ;)

    der Auspuff ist mir auf den ostzonalen Highways abgefault aber das Getriebe hat gehalten.

  • Wer mit nem Ziehkeilgetriebe in den Urlaub fährt braucht Eier :daumenhoch

    Warum das? Dieses hier ist ein 5Gang aus deutscher Produktion für schlanke 500€ ich teste es seit über 40000km, ja Vierzigtausend.

    Das ein oder andere habe ich schon wechseln müssen, jedoch nicht weil es wärend des Betriebs ausgefallen ist.


    Ist das eine 12PS eintragung?

    Du meinst bestimmt 15PS bzw 11kw, ja das ist es, samt 110 gedruckten Kmh ;)


    Reschpekt! Bei meinen Schraubereien sieht es nicht so ordentlich aus.


    Brigitte

    Das ist der Vorteil von Fotos, man kann nicht sehen was nicht gezeigt werden will :D

    Das war das einzigste Mal das 7ch alles hübsch hinlege. Motoren werden bei mir auf der Herdplatte erwärmt und über 2 Kanthölzern bestückt. Ob das beim Rotax122 Rumpf auch reicht werde ich sehen.

  • willkommen :daumenhoch


    Ich glaub wir haben in der FB-Gruppe schon geschrieben.


    Viel Spass mit der RS :dafür:

  • Du wirst dich freuen, der Rotax 122 ist um Welten einfacher als dein M531, der gehört Weltweit mit zu den Schrauberfreundlichsten Hochleistungsmotoren (in Bezug auf die Literleistung). Nur das Axialspiel der Kurbelwelle muss ausgemessen und ausgeglichen werden sonnst nichts. Keine nervigen Passhülsen, Haltebleche, Anlaufscheiben oder Wutausbruchs Federkonstruktionen.


    Das der Simson Motor mit so viel Leistung gut hält ist klasse :daumenhoch zu meiner Zeit vor 20 Jahren sind die 70er 4 Kanal mit 14 PS spätestens nach 5.000 km durch gewesen da hat sich inzwischen echt viel getan :freak .

    Nur was knattert und stinkt, mir Freude bringt :biggrin:

  • willkommen :daumenhoch


    Ich glaub wir haben in der FB-Gruppe schon geschrieben.


    Viel Spass mit der RS :dafür:

    Danke ja da habe ich mich vor kurzem vorgestellt :)

    Zur RS gibts jetzt mehr Infos


    Du wirst dich freuen, der Rotax 122 ist um Welten einfacher als dein M531, der gehört Weltweit mit zu den Schrauberfreundlichsten Hochleistungsmotoren (in Bezug auf die Literleistung). Nur das Axialspiel der Kurbelwelle muss ausgemessen und ausgeglichen werden sonnst nichts. Keine nervigen Passhülsen, Haltebleche, Anlaufscheiben oder Wutausbruchs Federkonstruktionen.


    Das der Simson Motor mit so viel Leistung gut hält ist klasse :daumenhoch zu meiner Zeit vor 20 Jahren sind die 70er 4 Kanal mit 14 PS spätestens nach 5.000 km durch gewesen da hat sich inzwischen echt viel getan :freak .

    Das klingt ja Prima! Deine Beschreibung ist auch gut, das umschreibt so manche Motoren.

    Noch ganz kurz dazu: Es ist ein 115ccm Zylinder Marke Eigenbau mit GGG60 Buchse, Suzuki RG125 Kolben (54mm) und 50mm Langhubwelle. Zylinder mit Anschweißrippen und Fächerkopf von Herkules. Leistet am Motor 16.5PS bei 6800 und 17nm etwas eher. Also ein echter Traktor. Moped mit Brembo Anlage von Yamaha YZF und PS11 Pumpe...etcetc den Block hab ich nach 20000km vorsorglich geöffnet weil es zu lange gehalten hat.

    Hier mal auf die Schnelle zur RS:

    Chinacerkleidung 4cm schmäler wie original. Ob da mal alles hinhaut am Geweih.


    Vergaserstutzen mit Nebenluftschlitzen


    Tacho sagt nix, deshalb


    Schaltung hackelt, Verzahnung im Ar****

    Hier hab ich schon Ersatz gekauft.


    Ekelhaft, sowas kann ich nicht leiden.


    Elektrikirrgarten in der Kanzel


    Der DZM spinnt auch, zeigt bei hohen Drehzahlen alles an aber nix reales.


    Batterie ist tot, ich bin 2x ca 150km gefahren durch anrollen.


    Bald gehts los, da wird sie zerlegt.

    Nur noch schnell mein Golfi zusammenbauen. (Golf 3 Jubi 1.8T)


    Edited once, last by Keo ().

  • Die Maschine daneben sieht ja mal lekker aus.

    Zum Drehzahlmesser: es gibt 2 -3 Probleme bei den Dingern die so ziemlich jeden Drehzahlmesser der MP und SF Serie betreffen:


    1. Problem: Abvibrierte Bauteile und gebrochene Lötstellen= heftiges Tourette der Nadel. Drehzahlmesser öffnen (wenn das Schauglas nicht ab geht, lieber in der mitte entlang aufschneiden und dann wieder zusammenkleben) 3 Schrauben hinten lösen, Platine nachlöten und mit Heißleim die großen schweren Bauteile sichern, manchmal sind es nur die 3 goldenen Halteschrauben die Gehäuse, Platine und Drehspulinstrument miteinander verbinden. Wichtig: niemals die Nadel abnehmen, ohne Teststand bekommst du das Instrument nie wieder ausgerichtet.


    2. Problem: ausgeschlagene Lagerung des Drehspulinstrumentes= leichtes zappeln in einem bestimmten Drehzahlbereich, dagegen hilft nichts, das Drehspulinstrument ist verschlissen und ein anderen gebrauchter Drehzahlmesser aus Ebay und co. hat zu 90% das gleiche Problem


    3. Problem: kaputte Batterie, Tuning Zündspulen, Tuningkerzenstecker ohne Entstörwiderstand oder Zündkerzen ohne Entstörwiderstand.

    Die Zündspule hat einen 5K Ohm Widerstand, der Kerzenstecker hat 5K Ohm und die Kerze Hat 5K Ohm, fehlt einer dieser Widerstände zappelt der Drehzahlmesser ebenfalls. Ist die Batterie tot, fehlt die ausreichende Glättung der Lima Spannung und der DZM kann auch spinnen.

    Nur was knattert und stinkt, mir Freude bringt :biggrin: