Aprilia RS125 Rennstrecke mehr Feedback Hinterrad

  • Lies doch bitte mal, was er schreibt! Er will eben nicht viel Kohle ausgeben :teacher:. An der Feder war schon dran, bleibt halt noch das Öl. Von ner "anständigen" Lösung hat da niemand gesprochen.


    Druck-Zug-Lowspeed-Highspeed kostet eben doch etwas mehr Geld. Oder ist das jetzt so zu verstehen, dass Du ihm das finanzierst :)?

  • Nein,
    aber mit etwas handwerklicher Fähigkeit kann man evtl die Innereien der Gabel umbauen. Muss ja nicht gleich teuer sein.


    Aber das Problem scheint ja nicht die Gabel zu sein, sondern das Federbein.
    Geschenkt wirds da nix geben, also Serie überarbeiten lassen oder was passendes von nem anderen Motorrad implantieren.


    Gruß J-C

    Schieber- , Getriebe- , Motorgehäuse- und Kurbelwellenkiller

    Edited once, last by JCN ().

  • Danke für eure Beiträge.


    Ich werde mir nun hinten einen Rennreifen besorgen. Entweder Pirelli Supercorsa oder D213. Da mir diese mehrfach empfohlen wurden an der Sm Strecke. Bekomme die zu annehmbaren Preis.


    Federbein werde ich noch vergleichen. Entweder YSS um 550€ oder ein Wilbers um 720€. Voll einstellbar. Da das vermutlich das Problem für kein Gespühr ist.
    Mir ist es nicht wichtig, die schnellste Zeit dort abzulegen (mit 300er hätte ich vermutlich bessere Zeiten auf der Strecke). Mir ist wichtiger, mein Bike kontrolliert bewegen zu können und Erfahrungen zu sammeln, da ich gerne an 2takt Motoren arbeite, und Zylinder bearbeite.


    Wenn beim Wilbers schon die passende Feder für mich dabei ist, werde ich mich für das entscheiden. Dort gibts halt auch besseren Support zwecks Grundeinstellung und Ersatzteile.


    Gabel bin ich nun am Überlegen auf ZX6r umzubauen. Gebraucht in der Bucht sind die wesentlich billiger als der Umbau auf die Mupo Cartridge.
    Aber vorher teste ich noch ein dickeres Öl mit mehr Federvorspannung, da das fast nix kostet und einen Versuch wert ist.


    Primäres Problem ist ja zurzeit hinten.

  • 1. Das Federbein lässt sich nicht bearbeiten, es ist Wegwerfartikel


    2. Die Gabel hat keine Shims sondern arbeitet mit statischen Elementen. Rohr, Kolben, Führung. Billigster Krempel. Umbau ist entsprechend teuer


    3.YSS ist in jedem Fall dem Wilbers vorzuziehen, da technisch mega verarbeitet. Ersatzteile passen viele Sachen von sogar von Showa oder anderem OEM.
    PREIS Leistung ist das YSS unschlagbar.


    4. Das alles führt wieder zum vorherigen Punkt: Fahrwerk kostet.

    ich kompensiere Appetit durch Leichtbau :aha:

  • Das normale YSS Federbein mit einstellbarer Zugstufe hat eine 80er Feder. Das ist doch viel zu hart für ein Rennmoped. Mit Umlenkung sollte bei 100kg Fahrzeuggewicht und 80-90kg Fahrer eine 60er Feder die richtige sein.


    Auch das Wilbersfederbein sollte eine 60er Feder haben.

  • Es gibt halt unterschiedliche Herangehensweisen. Die einen planen nur,
    die anderen nehmen einen Haufen Geld in die Hand, die nächsten machen
    beides. Und dann gibt es noch welche, die was ausprobieren und einfach
    mal machen. Johhny ist mal wieder ein super Beispiel, dass es in erster
    Linie aufs Machen und auf den Chauffeuer ankommt.


    Der fährt den meisten mit HighEnd Material auch ohne Federbein um
    die Ohren.


    Von mir absoluten :respekt: dafür. Find ich klasse.

  • Dass einer mit schlechterem Material schneller ist immer DAS Killerargument. Demnach müssten alle außer Marc Marquez Tretroller fahren :hehehe:
    Entscheidend ist aber das man sich bei seinem persönlichen Speed wohl fühlt :teacher: Und wenn einen die Kiste unvermittelt abwirft hilft der Hinweis auf den 5 Sekunden schnellen Kollegen auch nicht weiter...


    Ein Bsp: Ich fahre ich OSL reproduzierbar mit Rennreifen 2-3sec schneller als mit Straßenreifen. Soll ich nun mit Straßenreifen rumeiern nur weil einer mit Holzreifen von 1983 nochmal 3 Sekunden schneller fährt?

    Schieber- , Getriebe- , Motorgehäuse- und Kurbelwellenkiller

  • @zxmad



    Du kannst die Federrate nicht einfach mit andere Mopeds vergleichen. Die RS hat eine völlig andere Umlenkung und enorm wenig Federweg am Federbein.


    Die Federrate wird bei YSS Serie mit 145!!! angegeben.


    Wenn Jonnie sich mit Serienmaterial gut fühlt ist das in Ordnung.


    Alles andere ist gesagt.


    Mehr Feedback am Hinterrad gibt's mit weniger Gewicht und mit anderem Federbein.
    Beides teuer aber beides sehr effektiv.


    Ob man das investieren möchte ist jedem selber überlassen.


    Erfahrungsgemäß gehört das Fahrwerk zu den besten Investitionen bei Sicherheit, Fahrspass und Geschwindigkeit.

    ich kompensiere Appetit durch Leichtbau :aha: